Die Lebensversicherung von 1871 a. G. München - ist Spezialist für innovative Berufsunfähigkeits-, Lebens- und Rentenversicherungen.

Logo LV 1871
  • Sie sind Privatkunde und haben Fragen zu einem bestehenden Vertrag?

    Wählen Sie:
    089/ 55 167 – 11 11

    Sie sind Privatkunde und wünschen ein Angebot oder eine Beratung?

    Wählen Sie:
    089/ 55 167 – 11 46

    Online-Terminvereinbarung

    Sie sind Geschäftspartner?
    Bitte wenden Sie sich
    an Ihre Filialdirektion

    Oder wählen Sie:
    089/ 55 167 – 11 77








    • Name*
      Straße*
      Vorname*
      PLZ / Ort*
      E-Mail-Adresse*
      Betreff
      Telefonnummer
      Versicherungsnummer
      Ihre Nachricht

      *Pflichtangaben

    Wenn du fehlst, sind wir da

    Risikolebensversicherung

    • Finanzielle Sicherheit für die Hinterbliebenen
    • Umfangreicher Schutz schon zu geringen Beiträgen
    • Anpassung an sich verändernde Lebensumstände möglich
    • Drei Varianten zur Absicherung mit Inklusivleistungen
    Jetzt Angebot anfordern

    Was ist eine Risikolebensversicherung?

    Eine Risikolebensversicherung (kurz: Risiko-LV, RLV oder Risikoleben) zahlt im Todesfall die vereinbarte Versicherungssumme an Ihre Hinterbliebenen aus. Ihre Liebsten können somit einmalige oder laufende Kosten decken, damit zur Trauer keine finanziellen Nöte hinzukommen. Auch bestehende Kredite und Immobilienfinanzierungen können mit Hilfe einer Risikolebensversicherung sinnvoll abgesichert werden.

    Wer die Leistung aus Ihrer Risikolebensversicherung erhält können Sie übrigens frei wählen: Egal ob Kinder, Ehepartner oder auch Geschäftspartner wie Miteigentümer eines gemeinsamen Unternehmens: Mit Hilfe der Risikoleben verhindern Sie finanzielle Lücken nach Ihrem Ableben.

    Mit dem Aufruf des Videos erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Daten an YouTube übermittelt werden und dass Sie die Datenschutzerklärung gelesen haben.

    Ist eine Risikolebensversicherung sinnvoll und wie funktioniert sie?

    Wie bei jeder Versicherung gilt: Ob ein Abschluss Sinn macht, hängt ganz vom Einsatzzweck und Ihrer individuellen Situation ab.

    Die Risikolebensversicherung greift nur beim Tod des Versicherten, eignet sich also nicht dazu, Kapital oder eine Altersvorsorge aufzubauen. Hierzu gibt es Alternativen wie zum Beispiel eine Kapitallebensversicherung oder eine private Rentenversicherung.

    Die Risikolebensversicherung dient in erster Linie der Versorgung Ihrer Hinterbliebenen und hat einige klare Vorteile:

    • Für einen vergleichsweise geringen Beitrag können hohe Summen abgesichert werden. Auch weniger gut Verdienende können sich so um die finanzielle Sicherheit ihrer Hinterbliebenen kümmern.
    • Der Versicherungsschutz greift bereits ab der ersten Beitragszahlung (jedoch nicht vor dem vertraglich vereinbarten Versicherungsbeginn). Ausreichendes Eigenkapital zur Absicherung der Hinterbliebenen anzusparen würde dagegen Jahre oder Jahrzehnte in Anspruch nehmen.
    • Risikolebensversicherungen erleichtern oft den Abschluss bestimmter Kreditgeschäfte oder werden als Sicherheit sogar vorausgesetzt, zum Beispiel bei manchen Immobilienfinanzierungen.

    Unsere RisikoLeben Varianten im Überblick

    RisikoLeben Basis

    RisikoLeben Comfort

    RisikoLeben Premium

    Eintrittsalter

    15 bis 75 Jahre

    15 bis 75 Jahre

    15 bis 75 Jahre

    Mindestversicherungssumme

    15.000 Euro

    15.000 Euro

    15.000 Euro

    Laufzeit

    5 Jahre bis maximal Endalter 85

    5 Jahre bis maximal Endalter 85

    5 Jahre bis maximal Endalter 85

    Jährliche Erhöhung des Versicherungsschutzes (Dynamikoption)

    Optional wählbar

    Optional wählbar

    Optional wählbar

    Berufsunfähigkeitszusatzversicherung (BUZ)

    Optional wählbar

    Optional wählbar

    Optional wählbar

    Unfalltod-Zusatzversicherung (UZV)

    Optional wählbar

    Optional wählbar

    Optional wählbar

    Vorläufiger Versicherungsschutz

    Vorläufiger Versicherungsschutz bei Tod durch Unfall ab Antragseingang für maximal drei Monate bis zu einer maximalen Versicherungssumme von 200.000 Euro

    Vorableistung

    Teilt der Arzt der versicherten Person mit, dass sie noch maximal zwölf Monate zu leben hat, zahlen wir die Versicherungsleistung schon zu Lebzeiten aus. Sinnvoll z.B. für die Erfüllung eines lang gehegten Wunsches, die hohen Kosten einer speziellen Therapie oder um Pflegekosten zu minimieren.

    Kinder-, Nichtraucher und Gesundheitsrabatt

    Wechselmöglichkeit in den Nichtrauchertarif

    Ohne erneute Risikoprüfung, wenn die versicherte Person seit mindestens einem Jahr Nichtraucher im Sinne der jeweiligen allgemeinen Versicherungsbedingungen ist

    Monatlich kündbar

    Ereignisabhängige Nachversicherungsgarantie

    Erhöhung der Versicherungssumme (ohne erneute Risikoprüfung) um maximal 50.000 Euro je Ereignis, insgesamt um maximal 100.000 Euro. Die Erhöhungsmöglichkeit besteht bei Eintritt der folgenden Ereignisse: Heirat, Geburt/Adoption eines Kindes, Genehmigung zum Bau oder Erwerb eines selbstgenutzten Wohneigentums mit Darlehensaufnahme von mindestens 100.000 Euro, Gehaltserhöhung um mindestens zehn Prozent, Beginn Selbstständigkeit als Haupterwerb, Gewinnsteigerung bei Selbstständigen

    Ereignisunabhängige Nachversicherungsgarantie

    Erhöhung der Versicherungssumme innerhalb der ersten drei Jahre nach Versicherungsbeginn einmalig bis max. 25.000 Euro

    Ereignisabhängige Nachversicherungsgarantie Plus

    Erhöhung der Versicherungssumme (ohne erneute Risikoprüfung) um maximal 50.000 Euro je Ereignis, insgesamt um maximal 200.000 Euro.

    Zusätzlich zu den in der Nachversicherungsgarantie genannten Ereignissen kann mit der Nachversicherungsgarantie Plus bei weiteren Ereignissen erhöht werden, für noch individuelleren Versicherungsschutz.

    Ereignisunabhängige Nachversicherungsgarantie Plus

    Erhöhung der Versicherungssumme um maximal 25.000 Euro, wenn in den letzten drei Jahren zuvor keine ereignisabhängige oder ereignisunabhängige Nachversicherungsgarantie ausgeübt wurde. Es gilt eine Wartezeit von drei Jahren. Insgesamt kann um maximal 200.000 Euro erhöht werden.

    Sofortleistung

    Im Fall der Fälle leisten wir erste Hilfe mit einer Sofortleistung. Und zwar durch eine unmittelbare Auszahlung von zehn Prozent der Versicherungssumme, maximal 10.000 Euro, bei Tod der versicherten Person – unabhängig vom Ergebnis der Leistungsprüfung. Die Hinterbliebenen müssen also nicht erst warten und dürfen die Soforthilfe in jedem Fall behalten.

    Temporäre Boni, z.B. Kinderbonus

    Temporäre Bonusleistungen: Beitragsfreie Erhöhung der Versicherungssumme um 50.000 Euro für die ersten 6 Monate nach Eintritt bestimmter Ereignisse im Rahmen folgender Boni:

    Hochzeitsbonus, Kinderbonus, Trennungsbonus, Partnerbonus, Baubonus, Immobilienfinanzierungsbonus, Finanzierungs- und Modernisierungsbonus, Berufseinsteigerbonus, Gutverdienerbonus, Karrierebonus für Angestellte, Selbständigenbonus, Karrierebonus für Selbständige, Versorgungsbonus.

    Verlängerungsoption

    Möglichkeit zur Verlängerung der Versicherungsdauer um bis zu fünfzehn Jahre – ohne erneute Risikoprüfung

    Familienschutz

    Kinder-Soforthilfe: Bekommt ein kindergeldberechtigtes Kind der versicherten Person eine schwere Krankheit wie zum Beispiel Krebs oder Kinderlähmung, helfen wir mit einer Sofortleistung in Höhe von zehn Prozent der Versicherungssumme (max. 25.000 Euro).

    Extra-Kindergeld: Bei Tod eines Elternteils erhält jedes Kind unter sieben Jahren zusätzlich ein Jahr lang ein monatliches Kindergeld in Höhe von 200 Euro (insgesamt 2.400 Euro).

    Kindermitversicherung: Leistung bei Tod eines Kindes: Todesfallleistung für alle kindergeldberechtigten Kinder, die mindestens 3 Jahre alt sind, in Höhe von zwei Prozent der ursprünglich vereinbarten Versicherungssumme, maximal 5.000 Euro

    Extraleistung Pflege

    Wir unterstützen die versicherte Person während der Versicherungsdauer bei Pflegebedürftigkeit im Sinne der jeweiligen Allgemeinen Versicherungsbedingungen mit zehn Prozent der vereinbarten Versicherungssumme, maximal 25.000 Euro.

    Sichern Sie sich jetzt ein passendes Angebot

    Sie möchten sich zu unseren Tarifen genauer informieren?

    Die Meinung der Experten zur LV 1871

    Auszeichnung Fitch: A+ Stark

    A+ stark

    Fitch Ratings

    Ausgezeichnet

    Morgen & Morgen

    Siegel Focus Money - Kundenliebling 2021 Prädikat Silber

    Kundenliebling

    Focus Money

    Für wen eignen sich Risikolebensversicherungen?

    Risikolebensversicherung für Familien

    Risikolebensversicherung für Familien

    Für Familien mit Kindern ist die Absicherung über eine Risikolebensversicherung besonders wertvoll. Fällt ein Einkommen weg, kann die Familie schnell in eine Notlage geraten.

    Aber nicht nur das Einkommen des verstorbenen Partners fehlt: Auch der hinterbliebene Partner muss sich im Beruf häufig zeitlich einschränken, um die Kinder allein versorgen zu können. Das verschärft die finanziellen Probleme noch zusätzlich.

    Witwen- und Waisenrenten fangen häufig nur einen Bruchteil der Belastungen auf. Eine Risikolebensversicherung mit ausreichender Versicherungssumme schafft hier Sicherheit und Abhilfe.

    Risikolebensversicherung für Paare

    Risikolebensversicherung für Paare

    Auch für Paare ist eine Risikolebensversicherung wertvoll. Oft kann der hinterbliebene Partner seinen Lebensstandard alleine nicht mehr halten. Laufende Kosten, wie beispielsweise für eine große gemeinsame Wohnung, können nicht von heute auf morgen zurückgefahren werden. Weitere Ausgaben, wie beispielsweise Kreditraten für das gemeinsame Auto, laufen ebenfalls weiter.

    Eine Risikolebensversicherung mit ausreichendem Versicherungsschutz lindert finanzielle Nöte oder vermeidet sie sogar ganz. Wählen Sie die Versicherungssumme Ihrer Risikolebensversicherung vorausschauend etwas höher, dann muss sich Ihr Partner nach Ihrem Tod auch langfristig nicht einschränken.

    Risikolebensversicherung für Immobilienbesitzer und Häuslebauer

    Risikolebensversicherung für Immobilienbesitzer und Häuslebauer

    Viele Banken und Kreditinstitute setzen für eine Immobilienfinanzierung den Abschluss einer Risikolebensversicherung zur Absicherung voraus.

    Damit ist sichergestellt, dass auch nach dem Ableben eines Kreditnehmers der Kredit von den Hinterbliebenen weiter bedient, oder sogar sofort vollständig abgelöst werden kann.

    Der passende Versicherungsschutz sorgt also dafür, dass Ihre Liebsten vor dem Verlust des eigenen Zuhauses geschützt sind. Die Immobilie muss dann nicht aus einer Zwangslage heraus verkauft werden.

    Risikolebensversicherung für Geschäftspartner

    Risikolebensversicherung für Geschäftspartner

    Als Gründer eines gemeinsamen Start-Ups oder Miteigentümer eines gut laufenden bestehenden Unternehmens können Sie Ihre Geschäftspartner absichern. Eine ausreichend hohe Versicherungssumme verhindert, dass das Unternehmen, das sie mühevoll aufgebaut haben, durch Ihren Tod in Liquiditätsprobleme oder eine finanzielle Schieflage gerät.

    Die gegenseitige Absicherung unter Geschäftspartnern ist daher oft genauso sinnvoll, wie zwischen Paaren oder Ehepartnern.

    Welche Versicherungssumme ist in der Risiko-LV ideal?

    Auch die Versicherungssumme Ihrer Risikolebensversicherung sollte ganz individuell zu Ihnen passen. Wichtige Fragen vor dem Abschluss eines Vertrags sind beispielsweise:

    • Wie hoch ist das Einkommen der versicherten Person?
    • Wie lange muss der Einkommensverlust ausgeglichen werden?
    • Was oder wer wurde primär abgesichert?

    Die Stiftung Warentest empfiehlt als Faustregel eine Versicherungssumme in Höhe des drei- bis fünffachen Jahreseinkommens der versicherten Person. Je nach persönlichem Bedarf, kann diese jedoch auch darunter oder deutlich darüber liegen.

    Wird die Risikolebensversicherung zur Absicherung eines Kredites benötigt, sollte sich Ihre Versicherungssumme an der abgeschlossenen Kreditsumme sowie deren Entwicklung orientieren.

    Verschiedene Gründe, wie die Geburt eines Kindes oder der Erwerb einer Immobilie, können ausschlaggebend dafür sein, die Versicherungssumme einer Risikolebensversicherung nachträglich zu erhöhen. Mit Hilfe einer Nachversicherungsgarantie haben Sie die Möglichkeit, die Versicherungssumme während der Laufzeit anzuheben.

    Wie lange sollte die Laufzeit einer Risikolebensversicherung sein?

    Die Laufzeit Ihrer Lebensversicherung sollte bestenfalls nicht pauschal kalkuliert werden. Stattdessen entscheiden Sie im Idealfall anhand Ihrer aktuellen Lebenssituation und Ihrer Lebensplanung, wie lange der Versicherungsschutz benötigt wird und wie Sie sich optimal absichern.

    Für eine optimale Absicherung Ihrer Kinder können Sie die Laufzeit so festlegen, dass Ihr jüngstes Kind am Laufzeitende bereits finanziell auf eigenen Beinen steht.

    Orientieren Sie sich beim Abschluss am aktuellen Alter des Kindes und planen Sie auch etwaige Ausbildungszeiten mit ein. Je nach individueller Situation und Werdegang werden Kinder oft im Alter von 18 bis 25 Jahren finanziell selbständig.

    Bei einem fünfjährigen Kind könnte beispielsweise eine Vertragslaufzeit von 20 Jahren passend sein.

    Bei Paaren ohne Kinder richtet sich der Fokus meist allein auf die Absicherung des Partners im Todesfall. Eine oft gewählte Variante: Die Laufzeit wird im Vertrag so festgelegt, dass der hinterbliebene Partner am Laufzeitende in die Rente eintritt.

    Wenn mit der Risikolebensversicherung der Geschäftspartner beziehungsweise das Weiterbestehen des gemeinsamen Unternehmens abgesichert werden soll, sind verschiedene Faktoren wichtig:

    • Wie lange wären finanzielle Hilfen für das Unternehmen wichtig?
    • Wann geht der Geschäftspartner voraussichtlich in den Ruhestand oder gibt die Nachfolge ab?

    Anhand dieser Leitfragen sollte die Laufzeit der Police und der Versicherungsschutz individuell festgelegt werden.

    Varianten: konstante und fallende Risikolebensversicherung

    Je nach Zweck der Absicherung gibt es verschiedene geeignete Varianten für Versicherte:

    Bei der konstanten Risikolebensversicherung bleibt Ihre Versicherungssumme über die gesamte Laufzeit gleich. Dies Art der Absicherung passt meist dann, wenn:

    • die finanziellen Belastungen sich nicht oder nur geringfügig ändern
    • primär die Familie und Hinterbliebene abgesichert werden soll

    Risikolebensversicherungen werden allerdings auch oft als Kreditabsicherung abgeschlossen, um die Rückzahlung des Darlehens auch im Sterbefall zu garantieren.

    Hierfür eignet sich in vielen Fällen eine Variante mit fallender Versicherungssumme.

    • Die Risikolebensversicherung mit fallender Summe kann an die Entwicklung der Kreditsumme gekoppelt werden
    • Oft bietet diese Variante den Vorteil niedrigerer Beiträge

    Die LV 1871 bietet Ihnen sowohl die Möglichkeit zum Abschluss einer konstanten Risiko-LV als auch einer gleichmäßig fallenden Variante.

    Gegenseitige Absicherung: So funktioniert die „Versicherung über Kreuz“

    Ein beliebtes Modell der gegenseitigen Absicherung ist die Risikolebensversicherung über Kreuz.

    Das bedeutet, dass sich zwei Personen über individuelle Verträge gegenseitig versichern und im Falle des Todes des Anderen die jeweilige Versicherungssumme erhalten.

    Auf diese Weise fällt keine Erbschaftssteuer an. Im Leistungsfall gilt die ausbezahlte Summe nämlich nicht als Erbe, sondern als Vertragsleistung, auf die keine Steuern anfallen.

    Die Risikolebensversicherung über Kreuz ist für Familien, Unternehmer und Immobilienkunden gleichermaßen geeignet.

    Risikoprüfung und Gesundheitsfragen

    Vor Abschluss einer Risikolebensversicherung ist es für die Versicherungsgesellschaft notwendig, sich einen Überblick über den Gesundheitszustand und das individuelle Risikoprofil des Antragstellers zu verschaffen.

    Durch eine Risikoprüfung, und die darin enthaltene Gesundheitsprüfung, sollen unter anderem etwaige Vorerkrankungen und gesundheitliche Beeinträchtigungen festgestellt werden. Diese Prüfung findet primär durch die wahrheitsgemäße Beantwortung von Risiko- und Gesundheitsfragen statt.

    Daneben werden auch Freizeitrisiken wie gefährliche Sportarten abgefragt. Auch berufliche Risiken werden einbezogen.

    Diese Prüfung ist nötig, damit ein Versicherer faire Beiträge anbieten kann. Denn nur so lässt sich das individuelle Risiko ermitteln und die Versicherungsgemeinschaft vor unkalkulierbaren Risiken schützen. Lediglich in der Tiefe der Fragen bestehen Unterschiede.

    Alle Fragen müssen in jedem Fall wahrheitsgemäß und vollständig beantwortet werden, sonst verlieren Sie beziehungsweise die Bezugsberechtigten schlimmstenfalls die Ansprüche im Versicherungsfall. Die Gesundheitsfragen dürfen also nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig falsch oder unvollständig beantwortet werden.

    Bei zahlreichen weniger schwerwiegenden Krankheiten oder geringfügigen Berufs- und Freizeitrisiken kann oftmals ein Vertrag ohne Risikozuschläge geschlossen werden. So spielen beispielsweise orthopädische Beschwerden bei der Risikolebensversicherung oft keine Rolle.

    Bei bestimmten Leiden wie beispielsweise Bluthochdruck kann es dagegen aber zu Risikozuschlägen oder zur Ablehnung durch den Versicherer kommen.

    Bei der der LV 1871 gibt es die Option einer vereinfachten Risikoprüfung, beispielsweise in folgenden Fällen:

    • Vereinfachte Risikoprüfung für junge Leute bis 35 Jahre
    • Vereinfachte Risikoprüfung bei Immobilienneuerwerb, Praxis- Kanzlei-, Existenzgründung
    • Vereinfachte Risikoprüfung für junge Eltern (Geburt innerhalb der letzten 6 Monate)
    • Vereinfachte Risikoprüfung, falls in den letzten 6 Monaten eine private Krankenvollversicherung abgeschlossen wurde

    Es gibt verschiedene Faktoren, die zu einer Verringerung des Risikos und somit auch zu einer Beitragsanpassung zu Gunsten des Versicherungsnehmers führen können.

    Das Aufhören mit dem Rauchen ist hierbei ein relevanter Aspekt. Aber auch andere Bedingungen sind denkbar. Zum Beispiel, wenn Sie Ihren Beruf wechseln, das erste Kind geboren wurde oder wenn sie gefährliche Hobbies aufgeben. Diese Veränderungen können einen großen Unterschied hinsichtlich des Beitrags ausmachen und sollten dem Versicherer mitgeteilt werden.

    Fazit zur Risikoleben

    Eine Risikolebensversicherung ist in vielen Lebenssitutationen und für zahlreiche Zielgruppen eine äußerst sinnvolle Form der Hinterbliebenenabsicherung.

    Den Versicherungsschutz sollten Sie stets so wählen, dass Sie Ihre Liebsten oder Geschäftspartner individuell optimal absichern. Es lohnt sich daher, verschiedene Tarifvarianten durchzugehen und auf Sie zugeschnittene Angebote einzuholen.

    Vergleichen Sie beispielsweise unsere Tarife Basis, Comfort und Premium und finden Sie das für Sie geeignete Modell.

    Jetzt unverbindliche Anfrage stellen

    Fordern Sie Ihr persönliches Angebot an








      Name*
      Vorname*
      E-Mail-Adresse*
      Telefonnummer
      Betreff
      Ihre Nachricht

      *Pflichtangaben



      Risikolebensversicherung

      Häufig gestellte Fragen

      Risikolebensversicherung zur Kreditabsicherung und bei Hausbau- oder Kauf

      Je nachdem, welchen Vertrag Sie abschließen, kann es sein, dass bei einem Kredit auch eine Risikolebensversicherung verlangt wird. Dazu können entweder bestehende Policen herangezogen werden, oder es wird ein neuer Vertrag geschlossen.

      Diese Versicherung dient der Kreditabsicherung. Sollte der Kreditnehmer versterben, ist die Familie finanziell durch die Risikolebensversicherung abgesichert. Somit kann die Familie mithilfe der ausbezahlten Versicherungssumme den Kredit weiterhin tilgen.

      Besonders häufig werden Immobilienkredite mit einer Risiko-LV abgesichert.

      Wie funktioniert das Erben einer Risikolebensversicherung?

      Die Risikolebensversicherung dient der Hinterbliebenenabsicherung. Das bedeutet, dass im Falle eines Todes der versicherten Person die Hinterbliebenen eine feste Summe erhalten. Wichtig ist, dass Sie bei der Risikolebensversicherung auch die Erbschaftssteuer beachten.

      Im Leistungsfall muss die Summe möglicherweise von den Erben versteuert werden. Bis zu einem gewissen Freibetrag fällt in der Regel keine Erbschaftssteuer an, darüber hinaus ist der Betrag gestaffelt. Oft ist hier eine Risikoleben „über Kreuz“ sinnvoll.

      Weitere Details zu den steuerlichen Aspekten der Risikolebensversicherung lesen Sie hier.

      Wie und wann erfolgt eine Auszahlung?

      Damit eine Auszahlung der Risikolebensversicherung stattfinden kann, wird vorausgesetzt, dass der Tod innerhalb der Versicherungsdauer liegt.

      Bei der Risikolebensversicherung ist der Todesgrund für die Auszahlung ebenfalls wichtig. Das bedeutet, dass der konkrete Vertrag darüber entscheidet, ob die Todesart versichert ist. Wichtig ist dies vor allem bei einem Unfalltod oder einem eventuellen Suizid.

      Was ist der Unterschied zwischen einer Risiko- und einer Kapitallebensversicherung?

      Der Unterschied zwischen einer Risikolebens- und einer Kapitallebensversicherung liegt darin, dass bei Abschluss einer Risikolebensversicherung lediglich das Todesfallrisiko abgesichert ist und kein Geld angespart wird, das der Versicherte im Erlebensfall bei Ablauf der Versicherung erhält. Einfacher ausgedrückt: Erlebt man das Vertragsende, wird im Gegensatz zur Kapitallebensversicherung, bei der Risikolebensversicherung keine Leistung fällig.

      Wem es hauptsächlich darum geht, seine Hinterbliebenen im Todesfall gut versorgt zu wissen, der ist mit der Risikolebensversicherung besser beraten.

      Was ist ein Risikozuschlag und wann fällt dieser in der RLV an?

      Ein Risikozuschlag fällt beim Abschluss des Vertrages dann an, wenn die versicherte Person im Beruf oder in seiner Freizeit einem erhöhten Todesfallrisiko ausgesetzt ist. Auch gesundheitliche Risiken und Vorerkrankungen sind dabei relevant. Diese Risiken erhöhen in der Regel den Versicherungsbeitrag.

      Was kostet eine Risikolebensversicherung?

      Der Beitrag für eine Risikolebensversicherung hängt von verschiedenen Punkten und den individuellen Lebensumständen ab.

      Die Versicherungssumme, die Laufzeit, der generelle Umfang des Versicherungsschutzes, aber auch das Alter und der Gesundheitszustand können sich auf die Beiträge auswirken. Andere Faktoren sind Freizeitrisiken, wie beispielsweise gefährliche Sportarten, aber auch Gefahren durch den ausgeübten Beruf.

      Sterbegeldversicherung oder Risikolebensversicherung?

      Sterbegeldversicherungen werden meist über geringe Summen, häufig im Bereich bis 15.000 Euro abgeschlossen. Ziel ist in erster Linie, die Beerdigungskosten im Todesfall zu decken. Eine Sterbegeldversicherung läuft lebenslang, die Auszahlung ist also gewiss.

      Für Menschen, die nicht nur für die eigene Beerdigung vorsorgen wollen, sondern ihren Angehörigen eine deutlich höhere Summe hinterlassen möchten, ist eine Risikolebensversicherung besser geeignet.

      Muss ich für den Abschluss einer Risiko-LV zum Arzt?

      In der Regel nicht. Meist reicht die Beantwortung der Risikofragen aus. Nur bei hohen Versicherungssummen wird ein Arztbericht benötigt. Wenn Sie bei uns einen Vertrag mit konstanter Versicherungssumme abschließen möchten, wird erst ab 500.000 Euro ein solcher Bericht notwendig, bei fallender Versicherungssumme sogar erst ab 600.000 Euro.

      Ihre Frage war nicht dabei?

      Dann kontaktieren Sie uns unter: info@lv1871.de

      Weitere Informationen zum Thema Risikolebensversicherung

      Versicherungen

      Risikolebensversicherung für Partner

      Verheiratete und unverheiratete Paare können ihren Partner für den eigenen Todesfall finanziell absichern.

      Versicherungen

      Risikolebensversicherung für Familien

      Die Versicherung kann Partner und Kinder für den Fall des eigenen Todes finanziell absichern

      Versicherungen

      Risikolebensversicherung Rechner

      Mit dem Risikolebensversicherungs-Rechner erfahren Sie, wie hoch Ihr monatlicher Beitrag für eine von Ihnen festgelegte Versicherungssumme ist.

      Versicherungen

      Risikolebensversicherung Gesundheitsfragen

      Seit 2010 gibt es hierzulande keine Risikolebensversicherung mehr ohne Gesundheitsfragen. Erfahren Sie mehr!

      Versicherungen

      Risikolebensversicherung Steuer

      Bei den Beiträgen der Risikolebensversicherung verhält es sich ähnlich wie bei der Berufsunfähigkeitsversicherung - sie sind steuerlich absetzbar.

      Frauenhand mit Zigarette zwischen den Finger

      Magazin

      Versicherungsschutz als Raucher?

      Zigaretten kosten viel Geld und werden immer teurer. Dazu stehen bei mehreren Versicherungen erhebliche Zusatzkosten an.

      Beliebte Beiträge