Die Lebensversicherung von 1871 a. G. München - ist Spezialist für innovative Berufsunfähigkeits-, Lebens- und Rentenversicherungen.

  • E-Mail

    Rund um die Uhr verfügbar





    Name*
    Vorname*
    E-Mail-Adresse *
    Telefonnummer
    Betreff
    Ihre Nachricht

    Telefon

    Direkter Expertenkontakt

    Ihr direkter Draht zu uns

    Ihre Fragen beantworten wir gerne.
    Sie erreichen uns Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr.

    089 / 551 67 – 11 44

    Lebensversicherung von 1871 a. G. München

    Hauptverwaltung

    Maximiliansplatz 5
    80333 München

    Telefon: 089 / 5 51 67 – 11 44
    Telefax: 089 / 5 51 67 – 12 12

    E-Mail: avkc@lv1871.de
    Web: www.lv1871.de

FONDSGEBUNDENE RENTENVERSICHERUNG

Sinnvolle Altersvorsorge

Fondsgebundene Rentenversicherung – sinnvoll oder nicht?

Für den Ruhestand vorzusorgen wird immer wichtiger, zugleich auch immer schwieriger. Früher fielen die gesetzlichen Renten höher aus und es gab eine größere Auswahl an weniger riskanten Vorsorgemöglichkeiten. Zudem waren die Zinsen höher. Mittlerweile hat sich diese Situation aber erheblich geändert und individuelle Lösungen zur Altersvorsorge empfehlenswert gefunden werden. Eine sinnvolle Möglichkeit ist die fondsgebundene Rentenversicherung. Allerdings sollte hier geprüft werden, ob diese sich wirklich für einen lohnt.

Fondsrente - Vorteile gegenüber der klassischen Rentenversicherung

Die fondsgebundene Rentenversicherung – oder auch Fondsrente – ist kapitalbildend mit einer lebenslangen Rente oder einer einmaligen Kapitalauszahlung. Die Fondsrente wird über einen Versicherer abgeschlossen, der die eingezahlten Beträge bei einer Fondgesellschaft in zuvor vom Kunden ausgewählte Investmentfonds anlegt. Auf diese Weise kann sich das Kapital über einen längeren Zeitraum vermehren und bei der richtigen Fondsauswahl gegebenenfalls Renditen abwerfen.

Wie hoch die später ausgezahlte Rente ist, hängt von dem Erfolg der Fonds ab und lässt sich im Vorhinein nicht vorhersagen. Dementsprechend ist die fondsgebundene Rentenversicherung zwar unsicherer als klassische Rentenversicherungen, hat aber das Potenzial zu einer erheblich höheren Rendite. Denn in Niedrigzinsphasen können klassische Rentenversicherungen erst mit langen Laufzeiten nennenswerte Renditen erzielen. Allerdings lässt sich auch bei der fondsgebundenen Variante das Risiko bis zu einem gewissen Grad steuern, je nachdem, ob man in risikoreichere Fonds mit höheren Renditechancen oder eher risikoärmere Rentenfonds investiert.

Kosten für die fondsgebundene Rentenversicherung

Der Versicherungsnehmer hat die Möglichkeit, je nach Vereinbarung beispielsweise monatlich, vierteljährlich, halbjährlich oder jährlich in die fondsgebundene Rentenversicherung einzuzahlen oder einen einmaligen Beitrag zu entrichten. Allerdings werden von diesen Beträgen von der Versicherungsgesellschaft zunächst Kosten einbehalten. Diese Gebühren dienen als Aufwandsdeckung für Leistungen wie Verwaltung und Vertrieb. Nach diesen Abzügen ergibt sich der letztendliche Sparbetrag. Auch die Investmentgesellschaft erhebt Gebühren für die Fondsverwaltung, diese sind direkt in der Wertentwicklung der Anlage berücksichtigt. Beim Abschluss sollte man daher darauf achten, wie hoch diese Gebühren sind.

Erfolg und Fondsauswahl

Erfolgreiche Menschen klatschen in die Hände

Der Erfolg einer fondsgebundenen Rentenversicherung hängt daher zum einen von der Entwicklung der Märkte ab und zum anderen von den gewählten Fonds. Es ist daher durchaus ratsam, sich eingehend mit dem Thema zu beschäftigen, wenn man plant, diese Art der Altersvorsorge zu wählen.

Einmal ausgewählte Fonds sind bei den meisten Versicherern nicht bindend. Stellt sich ein Fonds beispielsweise als schwach heraus, bieten die meisten Versicherer die Möglichkeit kostenlos einmal im Jahr die Anlage zu wechseln. Die LV 1871 bietet Kunden sogar die Möglichkeit die Anlage so oft sie es wünschen zu wechseln. Es ist daher durchaus ratsam, auch nach dem Abschluss des Versicherungsvertrages die Entwicklung der Fonds zu verfolgen. Ein weiterer Tipp ist, zum Ende der Laufzeit in risikoärmere Fonds umzuschichten, denn bei negativer Marktentwicklung führt die sukzessive Verlagerung in risikoärmere Fonds zu einer Abfederung des möglichen Verlustes.

Wann sollte eine fondsgebundene Rentenversicherung abgeschlossen werden?

Der Abschluss sollte so früh wie möglich erfolgen. Das bedeutet allerdings nicht, dass nicht auch ältere Versicherungsnehmer diese Vorsorgemöglichkeit wählen können. Ab einem Alter von 45 Jahren kann es unter Umständen sinnvoller sein, in risikoärmere Fonds zu investieren. Mindestens 15 Jahre Laufzeit sollten in jedem Fall eingeplant werden.

Die fondsgebundene Rentenversicherung der LV 1871

  • Einfach, flexibel mit Rendite fürs Alter sparen
  • Altersvorsorge muss zum Kunden passen
  • StartKlar bietet eine 100 Prozent Beitragsgarantie
  • StartKlar kombiniert Sicherheit mit dem einfachen Start in die private Altersvorsorge
  • MeinPlan bietet große Fondsauswahl und viele Optionen für die Altersvorsorge
  • MeinPlan vereint hohe Flexibilität mit attraktiven Renditechancen

Unsere beiden Lösungen im Vergleich

Leistungen

StartKlar

Einfach und Sicher

MeinPlan

Flexibel und Chancenreich

Unsere Empfehlung

Beitrag

ab 25 Euro im Monat

ab 25 Euro im Monat

Garantie

100% Beitragsgarantie

mit oder ohne Garantie

Fondsauswahl

einmal entscheiden und sicher fühlen mit dem ETF-Portfolio Plus

flexibel bleiben mit mehr als 90 Fonds zur Auswahl

Extras

Beiträge jederzeit erhöhen, senken oder pausieren

Cash-to-Go-Option

Unsere Produkte im Überblick

StartKlar - die Garantierente

zur Sparlösung

MeinPlan - die Fondsrente

zur Sparlösung

Die Meinung der Experten

Produkt des Monats 03/2019

Versicherungsmagazin

Produkt des Monats 21/2018

Versicherungsprofi

Finanzstabilität - Ausgezeichnet

Morgen & Morgen