Die Lebensversicherung von 1871 a. G. München - ist Spezialist für innovative Berufsunfähigkeits-, Lebens- und Rentenversicherungen.

Logo LV 1871
  • Sie sind Privatkunde und haben Fragen zu einem bestehenden Vertrag?

    Wählen Sie:
    089/ 55 167 – 11 11

    Sie sind Privatkunde und wünschen ein Angebot oder eine Beratung?

    Wählen Sie:
    089/ 55 167 – 11 46

    Online-Terminvereinbarung

    Sie sind Geschäftspartner?
    Bitte wenden Sie sich
    an Ihre Filialdirektion

    Oder wählen Sie:
    089/ 55 167 – 11 77








    • Name*
      Straße*
      Vorname*
      PLZ / Ort*
      E-Mail-Adresse*
      Betreff
      Telefonnummer
      Versicherungsnummer
      Ihre Nachricht

      *Pflichtangaben

      Quiz (bitte Lösung eintragen):

    Anrechnungszeiten und Rente

    FAQ Würfel in einer Hand

    Welche Anrechnungszeiten gibt es in der gesetzlichen Rentenversicherung?

    Wie hoch das gesetzliche Altersruhegeld von gesetzlich Rentenversicherten ausfällt, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Dazu zählen auf der einen Seite die Entwicklung des allgemeinen Lohnniveaus sowie etwaige Änderungen im Rentenrecht. Auf der anderen Seite ist die individuelle Erwerbsbiografie ausschlaggebend dafür, wie viel Rente man erwarten kann. Dabei ist entscheidend, wie lange und wie viel Versicherte jeweils in die Rentenkasse eingezahlt haben. Darüber hinaus gibt es beitragsfreie Zeiten, die bei der Rentenberechnung berücksichtigt werden. Dabei handelt es sich um die sogenannten Anrechnungszeiten.

    Was sind Anrechnungszeiten?

    Was sind Anrechnungszeiten?

    Anrechnungszeiten sind Phasen im Leben eines Erwerbstätigen gemeint, in denen er zwar keine Beiträge in die gesetzliche Rentenkasse eingezahlt hat, welche aber dennoch Auswirkungen auf die Gesamtleistungsbewertung haben. Welche Anrechnungszeiten es in der Rentenversicherung gibt, ist im Sechsten Buch Sozialgesetzbuch (SGB VI) genau geregelt.

    Beispiele für die Anrechnungszeiten bei der Rente

    In der Regel sind Anrechnungszeiten Zeiten, in denen ein gesetzlich Rentenversicherter seine Erwerbstätigkeit unterbrochen hat. Mögliche Gründe können beispielsweise eine Krankheit bzw. eine Arbeitsunfähigkeit oder eine Reha-Maßnahme sein. Um Anrechnungszeiten wegen Krankheit bei der Deutschen Rentenversicherung geltend zu machen, kann ein entsprechendes ärztliches Attest, eine Bescheinigung der Krankenkasse oder der Bewilligungsbescheid für eine Rehabilitationsmaßnahme vorgelegt werden.

    Auch Schwangerschaft und Mutterschaft wirken sich auf die Rente aus. Die Anrechnungszeiten entsprechen den üblichen Mutterschutzfristen, die von sechs Wochen vor der Geburt bis acht Wochen danach andauern. Zudem wird die Kindererziehungszeit von Müttern und Vätern auf deren gesetzliche Altersrente angerechnet. Dabei gilt: Für Kinder, die bis zum Jahr 1991 geboren wurden, werden bis zu zwei Jahre und 6 Monate als Beitragszeiten und Wartezeiten gewertet. Bei ab 1992 geborenen Kindern sind es drei Jahre.

    Arbeitslosigkeit zählt zu den Anrechnungszeiten bei der Rente

    Wer während seiner Arbeitslosigkeit bei einem deutschen Arbeitsamt bzw. der Agentur für Arbeit gemeldet war, kann auch diese Periode als Anrechnungszeit anerkannt bekommen. Dies gilt häufig sogar dann, wenn eine öffentlich-rechtliche Leistung abgelehnt wurde, etwa aufgrund des persönlichen Vermögens. Unter welchen Bedingungen die Arbeitslosigkeit zu den Anrechnungszeiten zählt, hat sich in den vergangenen Jahren immer wieder geändert. Seit Anfang 2011 können auch Zeiten, in denen Arbeitslosengeld II, auch bekannt als Hartz IV, bezogen wurde, als Anrechnungszeit geltend gemacht werden. Um zurückliegende Phasen der Arbeitslosigkeit zu belegen, können der Deutschen Rentenversicherung entsprechende Leistungsbescheide oder Bescheinigungen vorgelegt werden.

     

    Schriftlicher Nachweis entfällt unter Umständen

    Schriftlicher Nachweis entfällt unter Umständen

    Seit einiger Zeit erhält die Deutsche Rentenversicherung diese Informationen direkt von der Agentur für Arbeit bzw. vom Jobcenter, sodass ein schriftlicher Nachweis unter Umständen gar nicht mehr nötig ist.

    Schulzeit, Ausbildung und Studium als Anrechnungszeiten

    Unter die Anrechnungszeiten für die Rente fallen auch die Schul- und Ausbildungszeit. Der Besuch einer allgemeinbildenden Schule, einer Fach- oder Hochschule und/ oder die Teilnahme an einer berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme nach dem 17. Geburtstag wirken sich demnach rentensteigernd aus. Allerdings können insgesamt maximal acht Jahre als Anrechnungszeiten berücksichtigt werden. Dabei ist es unerheblich, ob ein Abschluss gemacht wurde oder nicht.

    Zu den weiteren Anrechnungszeiten, die für die Berechnung der Rente wichtig sind, gehören die Ausbildungssuche, eine versicherungsfreie Lehrzeit, Schlechtwettergeldbezug und Arbeitsausfalltage. Tipp: Um die persönlichen Anrechnungszeiten exakt zu ermitteln, können Versicherte einen Rentenberater aufsuchen. 

     

    Private Rentenversicherung - Produkte der LV 1871

    Eine Frau und ein Mann springen in die Höhe und freuen sich

    Versicherungen

    Fondsgebundene Rentenversicherung

    Die fondsgebundene Rentenversicherung der LV 1871

    Versicherungen

    MeinPlan Basisrente

    Die staatlich geförderte Altersvorsorge MeinPlan Basisrente

    Rente Index Plus

    Versicherungen

    Rente Index Plus

    Rentenversicherung mit Rendite

    Diese drei Fragen könnten Sie auch interessieren

    Kosten einer privaten Rentenversicherung?

    Was kann steuerlich abgesetzt werden?

    Wann sollte ich mit einer Altersvorsorge beginnen?

    Weitere Informationen zur privaten Rentenversicherung

    Versicherungen

    Private Rentenversicherung Selbständige

    Derzeit haben Selbständige/Freiberufler mehrere Optionen für eine freiwillige Rentenversicherung.

    zwei Frauen bei der Rentenversicherungsberatung

    Versicherungen

    Private Rentenversicherung für Frauen

    Für beide Geschlechter ist die private Altersvorsorge essenziell. Frauen leiden allerdings verstärkt an Altersarmut. Eine private Rentenversicherung kann für Frauen daher umso bedeutsamer sein.

    Versicherungen

    Private Rentenversicherung Versorgungslücke

    Um keine Versorgungslücke entstehen zu lassen, ist eine private Rentenversicherung sinnvoll.

    Vier Studenten stehen und haben verschiedene Endgeräte in der Hand

    Versicherungen

    Private Rentenversicherung Studenten

    Es lohnt sich, bereits in jungen Jahren das Thema private Rentenversicherung anzugehen

    Pensionäre beim Frühstück

    Versicherungen

    Private Rentenversicherung Beamte

    Private Rentenversicherung statt Versorgungslücke im Alter: Das ist für Beamte möglich. Riester und Rürup locken mit Zulagen und Steuervorteilen.

    Versicherungen

    Rentenversicherung Rentenalter

    Das gesetzliche Rentensystem schreibt in Deutschland ein gesetzliches Rentenalter vor, mit dem eine gesetzlich versicherte Person in Rente gehen kann

    Beliebte Beiträge