Die Lebensversicherung von 1871 a. G. München - ist Spezialist für innovative Berufsunfähigkeits-, Lebens- und Rentenversicherungen.

Logo LV 1871
  • Sie sind Privatkunde und haben Fragen zu einem bestehenden Vertrag?

    Wählen Sie:
    089/ 55 167 – 11 11

    Sie sind Privatkunde und wünschen ein Angebot oder eine Beratung?

    Wählen Sie:
    089/ 55 167 – 11 46

    Online-Terminvereinbarung

    Sie sind Geschäftspartner?
    Bitte wenden Sie sich
    an Ihre Filialdirektion

    Oder wählen Sie:
    089/ 55 167 – 11 77








    • Name*
      Straße*
      Vorname*
      PLZ / Ort*
      E-Mail-Adresse*
      Betreff
      Telefonnummer
      Versicherungsnummer
      Ihre Nachricht

      *Pflichtangaben

      Quiz (bitte Lösung eintragen):

    Was ist eine Risikolebensversicherung?

    FAQ Würfel in einer Hand

    Risikolebensversicherung: Definition

    Wer in guten Zeiten seine Liebsten für die Zukunft absichern möchte, sollte über den Abschluss einer Risikolebensversicherung nachdenken. Doch was heißt „Risikolebensversicherung“ überhaupt? Eine mögliche Definition des Begriffs könnte lauten: Eine Risikolebensversicherung wie beispielsweise die der LV 1871 ist eine Individualversicherung, bei der im Todesfall der versicherten Person(en) eine vorab vereinbarte Versicherungssumme an den oder die Bezugsberechtigten ausbezahlt wird.

    Meist sind die Empfänger der Todesfallsumme die Hinterbliebenen des Verstorbenen, etwa der/die Ehepartner/in und/oder die Kinder. Sie können vom ausbezahlten Geldbetrag aus der Risikolebensversicherung erst einmal ihre Lebenshaltungskosten bestreiten und beispielsweise die Miete bezahlen oder den Immobilienkredit ablösen. Die Familie vorausschauend gegen den eigenen Tod abzusichern, ist vor allem dann wichtig, wenn die Person, auf deren Leben die Risikolebensversicherung abgeschlossen wurde, der Hauptverdiener ist oder zumindest einen wesentlichen Teil für die Finanzierung der Familie beiträgt. Dadurch ist gewährleistet, dass die Familie im Falle eines schweren Schicksalsschlags vor zusätzlichen finanziellen Schwierigkeiten bewahrt wird.

    Vorteile einer Risikolebensversicherung für Familien und Immobilienbesitzer

    Was bedeutet „Risikolebensversicherung“ nun konkret und für wen ist sie besonders empfehlenswert? Eine Risikolebensversicherung ist eine Absicherung für Familien, aber auch für andere wirtschaftlich abhängige Hinterbliebene. Menschen, die nach dem eigenen Tod ihre/n Ehepartner/in, die Kinder oder auch ihre Geschäftspartner/innen gut versorgt wissen möchten, sollten eine Risikolebensversicherung in Betracht ziehen. Beim Immobilienkauf kann eine Risikolebensversicherung ebenfalls sinnvoll sein. Wenn die Versicherungssumme entsprechend hoch gewählt wurde, kann sie von den Angehörigen dazu genutzt werden, den Kredit nach dem Tod der versicherten Person abzubezahlen. Dadurch kann der zurückgelassenen Familie der Verlust des Eigenheims erspart bleiben. Gut zu wissen: Manche Banken verlangen für die Genehmigung des Immobilienkredits eine Risikolebensversicherung als Sicherheit.

    Die Versicherungssumme kann individuell festgelegt werden. Die Beiträge für die Risikolebensversicherung sind, abhängig vom Risikoprofil der versicherten Person, meist relativ niedrig, da nur das Todesfallrisiko abgesichert ist. Das macht die Risikolebensversicherung auch für Familien mit geringerem Einkommen interessant. Als klassische Kapitalanlage ist eine Risikolebensversicherung dagegen nicht geeignet. Der Sinn und Zweck einer Risikolebensversicherung besteht also nicht darin, Kapital für die Zukunft anzusparen. Denn die Versicherungssumme aus der Risikolebensversicherung wird nur dann ausbezahlt, wenn die versicherte Person innerhalb der Vertragslaufzeit verstirbt. Das bedeutet im Umkehrschluss: Überlebt die versicherte Person das Vertragsende, wird kein Geld ausbezahlt.

    Risikolebensversicherung: Risikoprüfung vor Abschluss notwendig

    Womöglich fragen Sie sich noch immer: Risikolebensversicherung – was ist das? Und was bedeutet „Risiko“ in diesem Zusammenhang?

    Wie bereits erwähnt, fallen die Versicherungsprämien meist recht gering aus, während die ausbezahlte Summe im Todesfall sehr hoch sein kann. Wenn Sie eine Risikolebensversicherung abschließen möchten, versuchen die Versicherer deshalb vorab, Ihr individuelles Risikoprofil zu ermitteln: Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass Sie innerhalb der Vertragslaufzeit versterben?

    Faktoren, die dabei eine wichtige Rolle spielen, sind unter anderem Alter, Laufzeit der Versicherung, Beruf, BMI, etwaige Vorerkrankungen wie Bluthochdruck oder psychische Erkrankungen sowie Ihre Lebensgewohnheiten wie Rauchen oder gefährliche Hobbys.

    Wer eine Risikolebensversicherung (zum Beispiel bei der LV 1871) abschließen möchte, muss daher einige Risikofragen beantworten. Nur so können faire Prämien für die Versichertengemeinschaft gewährleistet werden. Für Menschen, die statistisch gesehen ein höheres Sterberisiko haben, fallen höhere Versicherungsprämien an. Sollte der Todesfall innerhalb der vereinbarten Vertragslaufzeit nicht eintreten, wird kein Geld ausbezahlt.

    Jetzt Beitrag berechnen und vorsorgen

    Weitere Themen zur Risikolebensversicherung

    Risikolebensversicherung

    Versicherungen

    Risikolebensversicherung

    Individueller Schutz durch drei frei wählbare Tarifvarianten

    Versicherungen

    Risikolebensversicherung für Familien

    Die Versicherung kann Partner und Kinder für den Fall des eigenen Todes finanziell absichern

    Versicherungen

    Risikolebensversicherung für Partner

    Verheiratete und unverheiratete Paare können ihren Partner für den eigenen Todesfall finanziell absichern.

    Versicherungen

    Risikolebensversicherung Steuer

    Bei den Beiträgen der Risikolebensversicherung verhält es sich ähnlich wie bei der Berufsunfähigkeitsversicherung - sie sind steuerlich absetzbar.

    Diese drei Fragen könnten Sie auch interessieren

    Risikolebensversicherung - was ist zu beachten?

    Risikolebensversicherung Beitragsfreistellung?

    Beliebte Beiträge