Die Lebensversicherung von 1871 a. G. München - ist Spezialist für innovative Berufsunfähigkeits-, Lebens- und Rentenversicherungen.

Logo LV 1871
  • Sie sind Privatkunde und haben Fragen zu einem bestehenden Vertrag?

    Wählen Sie:
    089/ 55 167 – 11 11

    Sie sind Privatkunde und wünschen ein Angebot oder eine Beratung?

    Wählen Sie:
    089/ 55 167 – 11 46

    Online-Terminvereinbarung

    Sie sind Geschäftspartner?
    Bitte wenden Sie sich
    an Ihre Filialdirektion

    Oder wählen Sie:
    089/ 55 167 – 11 77








    • Name*
      Straße*
      Vorname*
      PLZ / Ort*
      E-Mail-Adresse*
      Betreff
      Telefonnummer
      Versicherungsnummer
      Ihre Nachricht

      *Pflichtangaben

      Quiz (bitte Lösung eintragen):

    Berufsunfähigkeitsversicherung

    Vorvertragliche Anzeigepflicht

    Wiki auf Tastatur

    Definition - vorvertragliche Anzeigepflicht

    Wer eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen möchte, muss im Vorfeld Risikofragen beantworten. Diese sind wichtig, damit das Versicherungsunternehmen das zu übernehmende Risiko richtig beurteilen kann. Nur so kann abgewägt werden, ob eventuelle Ausschlüsse oder Zuschläge nötig sind. Sollte ein künftiger Versicherungsnehmer bei den Risikofragen bewusst eine Falschaussage vorgenommen oder Details weggelassen haben, handelt es sich unter Umständen um eine Verletzung der vorvertraglichen Anzeigepflicht. In diesem Fall könnte der Versicherungsvertrag unwirksam oder gar nichtig sein und daher kein Versicherungsschutz bestehen.

    Ein Versicherungsvertrag beruht auf Vertrauen – gegenseitigem Vertrauen. Das bedeutet, dass der Versicherer finanziell gesehen die Existenz der versicherten Person absichert. Im Gegenzug vertraut das Unternehmen aber auch darauf, dass beim Abschluss der Versicherung wahre Angaben gemacht werden. Durch eine Verletzung der vorvertraglichen Anzeigepflicht (unrichtige Angaben) wird dieses Vertrauen missbraucht.

    Die Risikofragen sind für die Bemessung der Beiträge relevant, da diese abhängig vom individuellen Risiko der zu versichernden Person ermittelt werden. Falsche und fehlende Angaben im Antrag auf Abschluss einer Versicherung stellen immer eine Verletzung der vorvertraglichen Anzeigepflicht dar. Welche rechtlichen Konsequenzen dies hat, hängt vom Grad des Verschuldens ab. Darüber hinaus kann es sich aber auch um eine arglistige Täuschung handeln. Der Versicherer kann in diesem Fall den Vertrag anfechten, was die Nichtigkeit des Vertrages zur Folge hat. Es besteht dann kein Versicherungsschutz, unabhängig davon, ob die falsche oder fehlende Angabe in einem Zusammenhang mit dem Versicherungsfall steht.

    Für Versicherungsnehmer gilt im Zweifel nur eine Devise: Ehrlichkeit. Gegenüber der Versicherung sollten alle Risikofragen wahrheitsgemäß und umfassend beantwortet und Krankheiten oder Beschwerden keinesfalls verschwiegen oder bagatellisiert werden. Im Zweifel ist ein Besuch beim Arzt ratsam, um gemeinsam die gesundheitliche Lage zu besprechen.

    Tipp:

    Tipp:

    Mit dem Tool Quick Risk können Interessenten herausfinden, welche Erkrankungen und Risiken möglicherweise zu Ausschlüssen führen könnten. Dies ist eine unverbindliche Ersteinschätzung, bei welcher einige Angaben möglicherweise genauer geprüft werden müssen.

    » Jetzt BU-Beitrag berechnen und vorsorgen «

    Die Berufsunfähigkeitsversicherung der LV 1871

    Versicherungen

    Berufsunfähigkeitsversicherung „Golden BU“

    Unsere "Golden BU" mit individuellen Bausteinen

    Vorsorgeschutz

    Versicherungen

    Vorsorgeschutz – Vorsorgeverträge absichern

    Wir übernehmen die Beiträge für Ihre Vorsorgeverträge, wenn Sie berufsunfähig werden.

    Wiki auf Tastatur

    Versicherungen

    Berufsunfähigkeitsversicherung Wiki

    Berufsunfähigkeitsversicherung Wiki - wichtige Begriffe verständlich erklärt

    FAQ Würfel in einer Hand

    Versicherungen

    Berufsunfähigkeitsversicherung Fragen

    Häufige Fragen und ihre Antworten rund um das Thema Berufsunfähigkeitsversicherung

    Diese drei Fachbegriffe könnten Sie auch interessieren

    Grundfähigkeitsversicherung

    Nachversicherungsgarantie

    Überschussbeteiligung

    Beliebte Beiträge