Die Lebensversicherung von 1871 a. G. München - ist Spezialist für innovative Berufsunfähigkeits-, Lebens- und Rentenversicherungen.

Logo LV 1871
  • Sie sind Privatkunde und haben Fragen zu einem bestehenden Vertrag?

    Wählen Sie:
    089/ 55 167 – 11 11

    Sie sind Privatkunde und wünschen ein Angebot oder eine Beratung?

    Wählen Sie:
    089/ 55 167 – 11 46

    Online-Terminvereinbarung

    Sie sind Geschäftspartner?
    Bitte wenden Sie sich
    an Ihre Filialdirektion

    Oder wählen Sie:
    089/ 55 167 – 11 77








    • Name*
      Straße*
      Vorname*
      PLZ / Ort*
      E-Mail-Adresse*
      Betreff
      Telefonnummer
      Versicherungsnummer
      Ihre Nachricht

      *Pflichtangaben

    Berufsunfähigkeitsversicherung für Pflegeberufe

    • Warum eine private BU für Pflegekräfte sinnvoll ist
    • Was eine private BU für Pfleger leistet
    • Erhöhtes Berufsunfähigkeitsrisiko absichern
    Eine Krankenschwester und ein Altenpfleger studieren ein Krankenblatt
    Jetzt berechnen

    BU für Pflegeberufe: Absicherung für Krankenschwestern, Krankenpfleger und Altenpfleger

    Nicht erst in der Corona-Krise haben Pflegekräfte gezeigt, wie wichtig sie für das Funktionieren unserer Gesellschaft sind. Aus Idealismus und Nächstenliebe setzen sie oft genug die eigene Gesundheit aufs Spiel. Harte Schichtarbeit, Dauerstress und erhöhtes Infektionsrisiko machen ihre Tätigkeit besonders anspruchsvoll.

    Ihre Mission ist es, anderen Menschen zu helfen, die sich aufgrund ihres Alters oder schwerer Krankheiten nicht selbst versorgen können. Viele Pflegekräfte arbeiten im Schichtdienst und laufen ständig Gefahr, sich bei ihren Schützlingen anzustecken. Das regelmäßige Umbetten von Patienten erfordert viel Kraft. Rücken- und Gelenkbeschwerden sind die Folge. Das häufige Händewaschen und der permanente Einsatz von Desinfektionsmitteln können zusätzlich zu Hautproblemen führen. Und gerade im Intensivbereich kann die Tätigkeit Krankenschwestern und Krankenpfleger auch psychisch an ihre Grenzen bringen.

    Personalmangel verstärkt den Druck zusätzlich, der auf jeder einzelnen Pflegekraft lastet. Laut einer Befragung spielt deshalb etwa ein Viertel der Pflegekräfte in Krankenhäusern und Altenheimen mit dem Gedanken ans Aufhören* und an eine berufliche Umorientierung

    Vorsicht

    Vorsicht

    Wer in der Kranken- und Altenpflege arbeitet, läuft angesichts der harten Arbeitsbedingungen Gefahr, früher oder später durch Burnout zeitweise oder dauerhaft berufsunfähig zu werden.

    Mehr als ein Drittel der Pflegekräfte scheidet vor dem gesetzlichen Renteneintrittsalter aus dem Beruf aus

    Als Pflegekraft in einer Klinik, einem Altenheim oder in der mobilen Pflege sollten Sie sich möglichst bereits während der Ausbildung oder als Berufsanfänger mit dem Thema Berufsunfähigkeit auseinandersetzen – auch wenn Sie anfangs noch den Eindruck haben, allen Strapazen der Tätigkeit gewachsen zu sein.

    Viele Krankenschwestern, Krankenpfleger und AltenpflegerInnen zögern vor dem Abschluss einer privaten Berufsunfähigkeitsversicherung, weil sie das ohnehin knappe Monatsbudget zusätzlich belastet – obwohl im Ernstfall die gesetzliche Erwerbsminderungsrente meist nicht ausreicht, um die laufenden Kosten des Alltags zu decken.

    Dabei gibt es durchaus private Berufsunfähigkeitsversicherungen, die sich mit fairen Beiträgen und flexiblen Leistungsmodellen punktgenau an die individuelle Lebenssituation anpassen lassen.

    Zwei Krankenpfleger schauen gemeinsam auf ein Klemmbrett

    Die Versorgungslücke für Pflegeberufe mit einer privaten Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) schließen

    Angestellte Pflegekräfte, die in die gesetzliche Rentenversicherung einzahlen und vor Erreichen der Regelaltersgrenze aufgrund einer vollen oder teilweisen Erwerbsminderung aus dem Berufsleben ausscheiden, haben Anspruch auf eine Erwerbsminderungsrente. Als voll erwerbsunfähig gilt dabei, wer aufgrund einer Behinderung oder Krankheit nur noch weniger als drei Stunden am Tag arbeiten kann. Die Erwerbsminderungsrente fällt in der Regel so knapp aus, dass eine unter Umständen existenzgefährdende Versorgungslücke entsteht. Diese lässt sich mit einer privaten Berufsunfähigkeitsversicherung schließen.

     

    Jetzt Golden BU berechnen

    Ein früher Einstieg in die BU bringt viele Vorteile

    Auch wenn Sie sich noch jung und topfit fühlen, lohnt sich der Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung schon während der Ausbildungszeit oder ganz am Anfang der beruflichen Laufbahn. Denn gerade, wenn Sie noch gesund sind, ist die Wahrscheinlichkeit besonders hoch, dass Ihr Antrag vom Versicherer bewilligt wird. Außerdem schont ein früher Versicherungsabschluss mit moderaten Monatsprämien langfristig das Budget. Warten Sie hingegen zu lange und machen sich schon erste körperliche oder psychische Beschwerden bemerkbar, müssen Sie diese in Ihrem Antrag angeben.

    Mit Vorerkrankungen erhöht sich unter Umständen der monatliche BU-Beitrag – oder Ihr Versicherungsantrag wird bei schweren Leiden womöglich ganz abgelehnt. Alternativ werden häufig Ausschlussklauseln vereinbart, mit denen bestimmte Ursachen für die Berufsunfähigkeit von der Leistung ausgeschlossen werden.

    Ein Altenpfleger kümmert sich um eine Dame im Rollstuhl
    Gut zu wissen

    Gut zu wissen

    Denken Sie immer daran: Berufsunfähigkeit kann Sie in jedem Alter treffen – und ohne rechtzeitige Vorsorge werden Sie möglicherweise Ihren gewohnten Lebensstandard nicht mehr halten können.

    Die Meinung der Experten

    Sehr gut

    Wirtschaftswoche

    Höchste Kundenzufriedenheit

    Focus Money

    Hervorragend

    Franke & Bornberg

    Was kann eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Pflegekräfte leisten?

    Berufsunfähig sind Sie, wenn Sie Ihren zuletzt ausgeübten Beruf als Krankenschwester, Krankenpfleger oder AltenpflegerIn voraussichtlich mindestens sechs Monate lang ohne Unterbrechungen zu mindestens 50 Prozent nicht mehr ausüben können. Mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung genießen Sie dann die Sicherheit, eine monatliche Berufsunfähigkeitsrente in der vereinbarten Höhe ausbezahlt zu bekommen.

    Die Golden BU der LV 1871 bietet flexible Möglichkeiten, Ihre Versicherung individuell auf Ihre Lebenssituation einzustellen. So können Sie beispielsweise im Rahmen der Nachversicherungsgarantie Ihren BU-Schutz ohne erneute Risikoprüfung erhöhen.

    • Auch in der Beitragszahlung gibt es passende Spielräume: Sollte es einmal finanziell eng werden, können Sie die schwierige Zeit mit einer Beitragsstundung, Beitragsherabsetzung oder Beitragsfreistellung überbrücken, ohne Ihre Berufsunfähigkeitsversicherung kündigen zu müssen.
    • Verordnet Ihnen der Arzt Rehabilitationsmaßnahmen, um einen schnellen Wiedereinstieg in den Beruf zu ermöglichen, beteiligt sich die LV 1871 an den Kosten.
    • Eine finanzielle Wiedereingliederungshilfe in Höhe von sechs Monatsrenten erhalten Sie wiederum beispielsweise, wenn Sie nach einer Umschulung eine neue berufliche Tätigkeit aufnehmen.
    • Oft werfen auch schwere Krankheiten wie beispielsweise Krebs, Herzinfarkt oder Schlaganfall ganz unerwartet die Lebens- und Berufspläne über den Haufen – und sind mit enormen Einkommenseinbußen verbunden. Deshalb lindert die Golden BU der LV 1871 den finanziellen Engpass bis zu 18 Monate lang mit einer schnellen Leistung in Höhe der vereinbarten BU-Rente beim Vorliegen bestimmter Krankheiten.

    Mit diversen Zusatzpaketen haben Sie zudem die Möglichkeit, Ihre BU-Absicherung noch zu erweitern – zum Beispiel um Leistungen, die bereits bei Arbeitsunfähigkeit ab einer ununterbrochenen Krankschreibung von sechs Monaten greifen (AU-Klausel).

    Fazit: Pflegekräfte haben ein erhöhtes Risiko, vor dem gesetzlichen Rentenalter zeitweise oder dauerhaft berufsunfähig zu werden. Deshalb ist es umso wichtiger, sich beizeiten um eine leistungsstarke Berufsunfähigkeitsversicherung zu kümmern. Nur so lassen sich im Bedarfsfall schwerwiegende finanzielle Einschnitte vermeiden

    Unsere Expertin

    Unsere Expertin

    Produktmanagerin Isolde ZugIsolde Zug – Produktentwicklerin und Produktmanagerin der LV 1871

    Isolde Zug ist in der Produktentwicklung und dem Produktmanagement der LV 1871 tätig. Ihr Fokus liegt hierbei auf den biometrischen Risiken, insbesondere auf der Berufsunfähigkeitsversicherung.

    Für die LV 1871 und deren Kunden bringt sie dabei ihr mathematisches und aktuarielles Wissen für die Entwicklung innovativer, flexibler Lösungen zu fairen Preisen mit ein.

    Unsere Produkte im Überblick

    Junger Mann mit Brille

    Versicherungen

    Berufsunfähigkeitsversicherung „Golden BU“

    Unsere "Golden BU" mit individuellen Bausteinen

    Vorsorgeschutz

    Versicherungen

    Vorsorgeschutz – Vorsorgeverträge absichern

    Wir übernehmen die Beiträge für Ihre Vorsorgeverträge, wenn Sie berufsunfähig werden.

    Lächelnder Arzt mit Stethoskop um den Hals

    Versicherungen

    Berufsunfähigkeitsversicherung für Ärzte

    Ärzte sollten schon in jungen Jahren an eine solide Berufsunfähigkeitsversicherung denken

    Akademiker alleine im Büro

    Versicherungen

    Berufsunfähigkeitsversicherung für Akademiker

    Bei Akademikern ist eine bedarfsgerechte Absicherung wichtig, um den eigenen Lebensstandard auch im Krankheitsfall zu behalten.

    FAQ Würfel in einer Hand

    Versicherungen

    Berufsunfähigkeitsversicherung Fragen

    Häufige Fragen und ihre Antworten rund um das Thema Berufsunfähigkeitsversicherung

    Gestresster Arbeitnehmer unter Leistungsdruck

    Magazin

    Leistungsdruck: Wie man mit Leistungsdruck richtig umgeht

    Er ist ein Phänomen der Neuzeit und viele schreiben diesen Umstand der Arbeitswelt 4.0 zu. Wie entsteht Leistungsdruck und wie geht man richtig damit um?

    Beliebte Beiträge

    Diese Produkte könnten Sie auch interessieren

    Betriebliche Altersversorgung

    Kapitallebensversicherung

    Riester-Rente