Die Lebensversicherung von 1871 a. G. München - ist Spezialist für innovative Berufsunfähigkeits-, Lebens- und Rentenversicherungen.

Logo LV 1871
  • E-Mail

    Rund um die Uhr verfügbar








      Name*
      Vorname*
      E-Mail-Adresse*
      Telefonnummer
      Betreff
      Ihre Nachricht

      *Pflichtangaben



      Telefon

      Direkter Expertenkontakt

      Ihr direkter Draht zu uns

      Ihre Fragen beantworten wir gerne.
      Sie erreichen uns Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr.

      089 / 551 67 – 11 46

      Lebensversicherung von 1871 a. G. München
      Zentralvertrieb

      Maximiliansplatz 5
      80333 München

      Telefon: 089 / 5 51 67 – 11 46
      Telefax: 089 / 5 51 67 – 12 12

      E-Mail: zentralvertrieb@lv1871.de
      Web: www.lv1871.de

    Sterbegeldversicherung

    Beerdigungskosten

    • Fehlende staatliche Unterstützung im Todesfall
    • Wertvolle Entlastung der Familie im Trauerfall
    • Rahmen für würdevolles Begräbnis schaffen
    Siegel SeguraLife Testsieger LV 1871 Sterbegeld

    Sterbegeldversicherung zur Übernahme der Beerdigungskosten

    Im Falle eines Todes gibt es für Angehörige keine staatliche Unterstützung mehr. Wer für seine eigene Bestattung spart, schließt oftmals im Vorfeld eine Sterbegeldversicherung ab. Auf diese Weise kann auch mit einem kleinen Budget ein würdevolles Begräbnis geschaffen werden.

    Mit dem Aufruf des Videos erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Daten an YouTube übermittelt werden und dass Sie die Datenschutzerklärung gelesen haben.

    Die Meinung der Experten:

    Siegel SeguraLife Testsieger LV 1871 Sterbegeld

    Testsieger

    SeguraLife

    Sterbegeld AssCompact Siegel 2020 Platz 2

    Platz 2

    AssCompact

    Auszeichnung Fitch: A+ Stark

    A+ stark

    Fitch Ratings

    Der eigene Tod – kein schöner Gedanke

    Kaum jemand denkt gerne an seinen eigenen Tod. Dennoch ist dieses Thema wichtig, um Angehörige nicht mit immensen Kosten allein dastehen zu lassen, sobald der Ernstfall eintritt. Um ein würdevolles Begräbnis zu ermöglichen, sind schnell mehrere Tausend Euro für die Beerdigungskosten nötig. Doch wer zahlt die Beerdigung? Keine einfache Antwort, da oft kein Geld für die Beerdigung übrig ist. Damit im Ernstfall für die Beerdigung eine Kostenübernahme erfolgen kann, ist eine Sterbegeldversicherung ratsam. Wenn sonst die Beerdigungskosten Geschwister, Eltern oder Kinder zahlen müssten, kann bei Vorhandensein einer Sterbegeldversicherung die im Todesfall ausgezahlte Versicherungssumme dafür verwendet werden.

    Sterbegeldversicherung als Vorsorge

    Wer die Beerdigungskosten abgesichert haben möchte, sorgt mit einer Sterbegeldversicherung vor. Die LV 1871 bietet hierfür mehrere Tarife an, unter anderen:

    • Sterbegeld Basis: Dieser Basis-Tarif ist für Personen Die Auszahlung der Versicherungssumme erfolgt einmalig im Falle des Todes. Diese kann zwischen 1.500 und 12.500 Euro gewählt werden. Die volle Leistung erhalten Angehörige in diesem Tarif nach einer Wartezeit von 24 beziehungsweise 36 Monaten, abhängig vom Eintrittsalter. Optional bietet die LV 1871 einen digitalen Nachlassplaner an.
    • Sterbegeld Plus: Alle Faktoren des Sterbegeld-Basis-Tarifes sind auch im Plus-Tarif enthalten. Die Wartezeit beträgt 6 Monate, danach gibt es anteilige Leistungen, nach 12, 24 oder 36 Monate, abhängig vom Eintrittsalter gibt es die volle Leistung. Zusätzlich erhalten Versicherte (oder nach dem Tod auch Angehörige) eine Erbrechtsberatung. Im Falle eines Unfalltodes gilt keine Wartezeit und die Hinterbliebenen erhalten die doppelte Leistung.

    Welche konkreten Beiträge für eine Sterbegeldversicherung fällig werden, kann mittels Online-Rechner überblickt werden.

    Jetzt Beitrag berechnen

    Kosten Beerdigung: Übersicht über die Einzelposten

    Welche Geldmittel schlussendlich für eine Beerdigung nötig sind, hängt von der Ausführung ab. Zu beachten sind zahlreiche Einzelposten.

    Behörde und Urkunden

     

    Kommt es zu einem Todesfall, werden gewisse Gebühren fällig, unter anderem für Urkunden. 

     
    Beschreibung:Kosten:
    Leichenschau und Totenschein103 bis 265 Euro
    Originale Ausführung einer SterbeurkundeEtwa 10 Euro + 5 Euro für weitere Ausführungen
      

    Friedhof und Grab

     
    Was kostet ein Begräbnis im Detail? Diese Frage wird in diesem Abschnitt beantwortet. Wichtig ist allerdings, dass selbst diese Kosten noch längst nicht alles sind, was finanziell zu einer Beerdigung dazugehört. 
    Beschreibung:Kosten:
    Dreitägige Aufbahrung und Kühlzellen60 bis 150 Euro
    Beisetzungsgebühr100 bis 1.500 Euro
    Nutzung der Trauerhalle30 bis 500 Euro
    Grabnutzungsgebühr: Hierbei kommt es darauf an, welche Grabform gewählt wird.
    Die preiswerteste Variante ist ein anonymes Urnengrab, die teuerste Wahl ein Erdwahlgrab.
    400 bis 2.500 Euro
    Einäscherung im Krematorium150 bis 500 Euro
      

    Was kostet eine Bestattung über ein Institut?

     
    Auch bei diesem Posten kommt es individuell darauf an, wie einfach oder gehoben eine Beerdigung ausfallen soll. Viele Personen fragen sich: „Was zählt zu den Beerdigungskosten?“ Fakt ist, dass sich der Part des Bestattungsinstitutes in folgende Abschnitte unterteilt. 
    Beschreibung:Kosten:
    Sarg500 bis 5.000 Euro
    Urne100 bis 750 Euro
    Kissen, Polster und Decken30 bis 250 Euro
    Totenbekleidung30 bis 130 Euro
    Hygienische Versorgung50 bis 250 Euro
    Ankleiden und Einbetten50 bis 150 Euro
    Überführung110 bis 260 Euro
    Aufbahrung80 bis 500 Euro
    Formalitäten und Verwaltung75 bis 300 Euro
      

    Grabstein

     

    Dieser Posten wird häufig unterschätzt, stellt aber tatsächlich oftmals die größte finanzielle Belastung dar.

     
    Beschreibung:Kosten:
    Grabstein oder Grabmal450 bis 5.000 Euro
    Inschrift (30 Buchstaben)200 bis 1.350 Euro
    Grabeinfassung500 bis 2.800 Euro
    Transportca. 50 Euro
    Dieser gesamte Kostenblock ist sehr variabel, da die Wünsche über das nötige Budget entscheiden.
    Mit mindestens 1.500 Euro ist in jedem Fall zu rechnen, nach oben hin sind den Möglichkeiten kaum Grenzen gesetzt.
     
      

    Sonstige Kosten

     
    Die weiteren Kostenpunkte sind je nach Beerdigung und Trauerfall verschieden. Auch diese Beträge können sich summieren, sodass die finanzielle Belastung schnell problematisch wird. Da die Beerdigungskosten nicht vom Sozialamt übernommen werden, müssen Angehörige die Beiträge selbst aufbringen. 
    Beschreibung:Kosten:
    Friedhofsgärtner80 bis 650 Euro
    Floristen130 bis 650 Euro
    Kirche, Trauerredner, Todesanzeige, musikalische Gestaltung, Leichenschmaus, Trauerkafee 425 bis 3.450 Euro

    Unsere Tarife zur Sterbegeldversicherung im Vergleich

    Sterbegeld Basis & Sterbegeld Plus

    Leistungen

    Sterbegeld Basis

    Tarif 1

    Sterbegeld Plus

    Tarif 2

    Unsere Empfehlung

    Eintrittsalter

    40 Jahre bis 90 Jahre

    40 Jahre bis 90 Jahre

    Beitragszahlung

    bis 85 Jahre

    bis 85 Jahre

    Lebenslange Absicherung

    Versicherungssumme

    1.500€ bis 12.500€

    1.500€ bis 12.500€

    Ohne Gesundheitsprüfung

    Volle Leistung ab

    24-36 Monaten

    12-36 Monaten

    Erbrechtsberatung

    Doppelte Leistung bei Unfalltod

    Optional: Digitaler Nachlassplaner

    Sichern Sie sich jetzt ein passendes Angebot

    Beerdigungskosten – wer zahlt?

    Da eine Bestattung viele Einzelkosten nach sich zieht, ist eine gute Planung wichtig. Die Übernahme der Bestattungskosten erfolgt durch die Hinterbliebene oder Erben, wenn keine Sterbegeldversicherung vorliegt.

    Im Internet finden sich Bestattungsplaner, mit denen sich (abhängig von den eigenen Wünschen) die nahezu exakten Beträge kalkulieren lassen. Angehörige haben die Wahl, die Kostenpunkte und deren Ausführung alleine zu organisieren oder wahlweise ein Bestattungsunternehmen zu beauftragen. Dieses kümmert sich um viele organisatorische Abläufe, beispielsweise rechtliche Fragen, Todesanzeigen, Urkunden und mehr.

    Weitere Informationen zum Thema Sterbegeldversicherung

    Versicherungen

    Sterbegeldversicherung Rechner

    Vor Versicherungsabschluss kann man einen Sterbegeld-Rechner nutzen oder sich von einem Experten beraten lassen.

    Versicherungen

    Sterbegeldversicherung Test

    Es gibt am Markt eine Vielzahl unterschiedlicher Sterbegeldversicherungen mit und ohne Gesundheitsprüfung für Personen von 18 bis 90 Jahre. Da ist es nicht leicht, die passende Sterbegeldversicherung zu finden.

    Versicherungen

    Sterbegeldversicherung Steuer

    Alle Infos zur steuerlichen Behandlung von Sterbegeldversicherungen.

    Versicherungen

    Sterbegeldversicherung ohne Wartezeit

    Einige haben eine Wartezeit bis zur Auszahlung der vollen Versicherungssumme. Andere Anbieter verzichten auf eine Wartezeit.

    Versicherungen

    Sterbegeldversicherung Fragen

    Häufige Fragen und ihre Antworten rund um das Thema Sterbegeldversicherung

    Magazin

    Witwenrente: Warum Tote auch Krankenversicherung zahlen müssen

    Warum müssen von der Witwen- oder Witwerrente noch Krankenkassenbeiträge bezahlt werden?