Die Lebensversicherung von 1871 a. G. München - ist Spezialist für innovative Berufsunfähigkeits-, Lebens- und Rentenversicherungen.

Kontakt
Oma geht an einem Rollator
27. Oktober 2016

Altersversorgung und Pflegeschutz gehören untrennbar zusammen. Die LV1871 bietet hierfür umfassende Vorsorgelösungen für alle drei Schichten.

Altersvorsorge und Pflegeschutz sinnvoll kombiniert

Die Lebenserwartung steigt, aber auch Gesundheitsrisiken nehmen im hohen Alter zu. Wer sich im Alter vor hohen Pflegekosten schützen will, sollte Altersversorgung und Pflegeschutz kombinieren. Die LV1871 bietet hierfür umfassende Vorsorgelösungen für alle drei Schichten der privaten und geförderten Altersversorgung.

Die gute Nachricht zuerst: Wir werden immer älter. Jede Generation lebt im Durchschnitt 7,5 Jahre länger als die vorherige. Doch mit zunehmender Lebenserwartung steigt auch das Risiko für Krankheits- und Pflegefälle. Bis ins Jahr 2050 wird sich die Zahl der Pflegefälle in unserer alternden Gesellschaft nahezu verdoppeln. Das legen aktuelle Zahlen des Statistischen Bundesamtes nahe.

Kosten für die Pflege steigen

Was die gestiegene Lebenserwartung für die eigene Rente bedeutet, lässt sich ganz einfach ausrechen. Das Geld der Altersvorsorge wird für einen deutlich längeren Zeitraum reichen müssen. Und: Besonders im Pflegefall kommen im Alter weitere, teilweise hohe Kosten hinzu. Bis zu 2.500 Euro pro Monat beträgt aktuell der Eigenanteil für Pflegekosten, sagen Experten. Schon heute übersteigen die Kosten für eine stationäre Pflege das Budget vieler Senioren. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie der Bertelsmann Stiftung. Eine interaktive Karte zeigt eindrucksvoll, „wie viele Pflegetage sich die Pflegebedürftigen rein rechnerisch pro Jahr leisten können.“ Eine Altersvorsorge mit Einmalauszahlung kann die Kosten auch in Zukunft kaum decken. Anders eine Altersversorgung mit monatlicher Rente. Sie bietet die Sicherheit lebenslanger Einnahmen.

Für Vermittler heißt das: Die Absicherung im Alter erfordert eine ganzheitliche Beratung. Auch der Aspekt der Pflegebedürftigkeit muss bei der Altersvorsorge eine verstärkte Rolle spielen. Denn der Bedarf an finanzieller Sicherheit ist enorm.

Beratungsunterstützung für Vermittler

Wie die LV1871 hier Vermittler unterstützt, erklärt Hakan Deniz, Abteilungsleiter Marketing und Produktmanagement: „Wir haben umfangreiches Informationsmaterial erarbeitet. Damit können Vermittler ihre Kunden für das Thema sensibilisieren. Auf der Webseite sicher.lv1871.de können Berater ihren Kunden zeigen, welche Kosten monatlich im Durchschnitt für eine vollstationäre Pflege auf sie zukommen können und wie hoch der Anteil ist, den die Pflegepflichtversicherung übernimmt.“

Die Maskottchen der aktuellen Kampagne zeigen ebenso: Altersvorsorge und Pflegeschutz gehören zusammen.

Altersversorgung und Pflegeschutz gehören untrennbar zusammen

Umso sinnvoller ist es, nicht nur Berufsunfähigkeit und Pflegeschutz zu kombinieren, sondern auch Altersversorgung und Pflegeschutz. So lassen sich Vorsorge- und Pflegelücke am besten schließen. Bei der LV1871 kann die Altersversorgung mit der Pflege-Option kombiniert werden. Soll der Pflegeschutz während der Rentenphase aufrechterhalten bleiben, verringert sich die monatlich garantierte Rente zunächst. Tritt ein Pflegefall ein, verdoppelt sich die reduzierte Rente – und das ein Leben lang. Ähnliche Kombinationsmöglichkeiten bietet die LV1871 auch bei Berufsunfähigkeit. Ein optionales Pflegepaket ist in die Golden BU integriert. Es beinhaltet die Bausteine Pflegebasisschutz, Pflegebeitragsbefreiung und Pflege-Plus-Option. Für Kunden bedeutet das: Sie genießen Pflegeschutz ab sofort und die Fortführung ist bis ins Alter möglich; ohne erneute Gesundheitsprüfung.

Auch für geförderte Altersversorgung

Auch in die geförderte Altersversorgung der LV1871 (Basisrente, Performer Basisrente und Performer RieStar) lässt sich der Pflegeschutz einbauen, sogar bereits bei Vertragsabschluss. Wenn zu Rentenbeginn Pflegebedarf besteht oder in der Folgezeit eintritt, verdoppelt sich die Rente lebenslang.

2 Antworten

  1. Habe mir die Unterlagen angeschaut, wirklich super gemacht.

    Kommentar antworten

Neueste Beiträge aus anderen Rubriken

Das könnte auch interessant sein

Policierung zum Jahreswechsel

Das Jahresende steht vor der Tür. Auch in diesem Jahr unterstützt die LV 1871 Geschäftspartner und bearbeitet eingehende Anträge durchgehend bis zum Jahresende. Die wichtigsten Fristen und Unterlagen für Sie zusammengefasst.

Golden BU Praxischeck: Die Karrieregarantie ist eine echte Innovation

Statistisch gesehen wird jeder vierte Deutsche irgendwann einmal berufsunfähig. Doch eine BU-Versicherung haben nicht viele. Die Gründe dafür sind vielfältig. André Perko ist freier Vermittler aus Frankfurt am Main. Im Interview erklärt er, wie er das Thema Berufsunfähigkeit bei seinen Kunden anspricht und warum er die Golden BU Lösungen der LV 1871 empfiehlt.

Praxischeck MeinPlan: vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten in der Basisrente

Timo Schmidt ist Versicherungsmakler aus Mainz. Im Interview gibt er Tipps zum Thema Basisrente für Freiberufler und verrät, warum er die MeinPlan Familie empfiehlt.

wir sind für sie da

IHR DIREKTER DRAHT ZU UNS

Sie haben allgemeine Fragen zu unseren Geschäftspartner-Services?

Dann wenden Sie sich an uns via E-Mail an

vertriebspartner@lv1871.de oder telefonisch an: 089 – 551 67 1177.

Sie möchten Kontakt zu Ihrem persönlichen Ansprechpartner aufnehmen?

Zu unseren Filialdirektionen