Die Lebensversicherung von 1871 a. G. München - ist Spezialist für innovative Berufsunfähigkeits-, Lebens- und Rentenversicherungen.

Kontakt
27. Februar 2023

Stefan und Tobias Bierl gehören mit ihrem Team der Finanzberatung Bierl aus Regensburg laut „Die Welt“ zu den 100 besten Finanzberatern in Deutschland. Ihr Know-how in Sachen Absicherung und Finanzplanung teilen sie auch öffentlich in ihrem Blog. Im Interview erläutert Tobias Bierl, wie ihm die neue Angebotssoftware der LV 1871 dabei hilft, seinen Beratungsprozess zu optimieren.

Zeitersparnis für Berater und Kunden

Wie gehst du bei der Beratung deiner Kunden vor? Welche Tools oder Vergleichsrechner nutzt du am häufigsten?

Wir nutzen immer den jeweiligen Tarifrechner der Gesellschaften, wenn wir einen Antrag zur Berufsunfähigkeits-, Risikolebensversicherung oder auch Rentenversicherung erstellen. Denn viele Vergleichsportale sind mir zu ungenau, insbesondere mit Blick auf die jeweiligen Berufsgruppen. Diese werden von den Rechnern der Gesellschaften viel genauer abgebildet und wir möchten für unsere Kunden sehr genau arbeiten.

Wo hilft dir die neue Angebotssoftware am meisten bei deinen Beratungsprozessen?

Das wichtigste Instrument für unsere Beratung ist unsere Kundencloud. Dort hinterlegen wir alle Unterlagen und tauschen Unterlagen und Dokumente elektronisch aus. Dass wir keine pdf-Anträge mehr ausdrucken oder elektronisch verschicken müssen, erleichtert uns die Arbeit mit der neuen Angebotssoftware. Ebenso hilfreich ist es, dass in der neuen Angebotssoftware Antrag und Vertragsbedingungen in einem Dokument zusammengefasst sind.

Was hat sich bei deiner Beratung im Vergleich mit der neuen Angebotssoftware verändert?

Sobald ich Änderungen bei der Eingabe mache, wird mir sofort in Echtzeit angezeigt, welche Auswirkungen das auf den Beitrag hat. Das ist eine echte Zeitersparnis im Vergleich zu früher. Ebenso spart es viel Zeit, dass man jetzt den BU-Netto- und Bruttobeitrag direkt im Vergleich nebeneinander sieht.

Ein wichtiger Unterschied wird für uns vor allem bei Kollektivtarifen sichtbar. Früher mussten wir dafür einen separaten Rechner verwenden. Der ist jetzt in die neue Angebotssoftware integriert. Das heißt für uns, wir müssen nicht mehr mit zwei verschiedenen Berechnungsoberflächen arbeiten.

Unabhängig von der Technik hat sich aber auch bei den Golden BU Tarifen einiges getan. Eine vereinfachte Risikoprüfung ist jetzt auch dann noch möglich, wenn bei den Gesundheitsfragen eine Frage mit Ja beantwortet werden muss. Wenn der Kunden also beispielsweise einmal vor neun Jahren eine Mandelentzündung hatte und deshalb eine Nacht im Krankenhaus verbringen musste, diese inzwischen aber vollständig ausgeheilt ist, kann man das inzwischen problemlos über die vereinfachte Risikoprüfung und das QuickRisk-Tool klären und muss nicht den vollumfänglichen Standardantrag ausfüllen. Das eine große Hilfe für uns als Makler, aber auch für unsere Kunden und sicher auch für die Risikoprüfung der LV 1871. Damit können sich die Kollegen auf komplexere Fragen konzentrieren.

Warum würdest du die Nutzung der neuen LV 1871 Angebotssoftware anderen Maklern und Vermittlern empfehlen?

Das System spielt die vereinfachte Risikoprüfung automatisch zu, wenn es möglich ist, diese zu nutzen. Das macht den Tarifrechner mit Blick auf die Technik aus meiner Sicht zu einer smarten Lösung am Markt – zum einen, weil damit die Risikoprüfung vereinfacht wird und zum anderen, weil ich nicht immer alle Parameter im Kopf haben muss, bei denen ich eine vereinfachte Risikoprüfung vornehmen kann.

Allerdings möchte ich auch sagen: Die eigentliche Tarifgestaltung fällt für mich bei der Empfehlung stärker ins Gewicht als die Technik. Und unter den Anbietern von BU-Versicherungen gehört die LV 1871 mit den Golden BU Lösungen aufgrund der Tarifmerkmale grundsätzlich zu meinen Topempfehlungen.

Danke für dein Feedback.

Zugriff zum neuen Portal erhalten Geschäftspartner unter anderem über unsere Website.

Neueste Beiträge aus anderen Rubriken

Das könnte auch interessant sein

LV 1871 erhöht Überschussbeteiligung auf hohem Niveau

Trotz eines geopolitisch und volkswirtschaftlich herausfordernden Umfelds erhöht die Lebensversicherung von 1871 a. G. München (LV 1871) ihre Überschussbeteiligung um 0,3 Prozent.

Policierung zum Jahreswechsel

Auch 2023 unterstützt die LV 1871 ihre Geschäftspartner im Jahreswechsel und bearbeitet eingehende Anträge durchgehend bis zum Jahresende. Die wichtigsten Fristen auf einen Blick zusammengefasst.

Junge Kunden digital erreichen: Der Weg in die Zukunft für Makler und Vermittler

Vor allem junge Menschen sind geprägt von Smartphone-Nutzung und Social Media und stellen neue Anforderungen an die Beratung. In unserem Beitrag erläutert Bastian Kunkel, Versicherungsinfluencer und Branchenexperte, worauf es ankommt, um diese Zielgruppe erfolgreich anzusprechen und zu überzeugen.

wir sind für sie da

IHR DIREKTER DRAHT ZU UNS

Sie haben allgemeine Fragen zu unseren Geschäftspartner-Services?

Dann wenden Sie sich an uns via E-Mail an

vertriebspartner@lv1871.de oder telefonisch an: 089 – 551 67 1177.

Sie möchten Kontakt zu Ihrem persönlichen Ansprechpartner aufnehmen?

Zu unseren Standorten