Die Lebensversicherung von 1871 a. G. München - ist Spezialist für innovative Berufsunfähigkeits-, Lebens- und Rentenversicherungen.

Kontakt
Header Suchmaschinenoptimierung
29. April 2020

Im neuen Podcast LV 1871 to Go haben wir viele hilfreiche Tools für die Suchmaschinenoptimierung vorgestellt. Hier sind die sechs wichtigsten im Überblick zusammengefasst.

Sechs SEO-Tools für Vermittler

Content-Management-System

Die Software wird üblicherweise mit CMS abgekürzt. Sie ermöglicht es Anwender, bestimmte Inhalte wie zum Beispiel Texte, Videos, Bilder usw. zu verwalten. Mit dem CMS kann man seine Website betreiben. Die bekanntesten Content-Management-Systeme sind unter anderem WordPress, Joomla und Drupal. Es existieren aber auch viele Baukastensysteme, zum Beispiel von 1&1.

SISTRIX 

Sistrix ist ein Analyseprogramm für die Webseitenrankings in Google. Die Auswertung ist zwar auch mit Xovi möglich. Aber Sistrix ist das Nummer-1-Tool im deutschsprachigen Raum. Sistrix wertet die Rankings je Domain aus und erstellt ein Sichtbarkeitsindex. Dieser Index ermittelt die Sichtbarkeit einer Seite innerhalb der Google-Suche. Je höher der Wert, umso besser ist die Sichtbarkeit der Website.

Wie Sistrix den Index genau berechnet, ist nicht bekannt, da das Unternehmen die Berechnung geheim hält.

SEO Manageirn Rainiela Cristina Suriel de la Cruz

Rainiela Cristina Suriel de la Cruz, SEO-Managerin bei der LV 1871

Google Keyword Planer

Der Google Keyword Planer ist ein kostenloses Google Ads Tool. Damit können Anwender nach neuen Keywords (oder auch Suchbegriffe), suchen. Wenn man zum Beispiel Berufsunfähigkeitsversicherung in das Tool eingibt, bekommt man alle verwandten Keywords angezeigt. Dies ist sinnvoll um sich für weitere Texte inspirieren zu lassen.

Neben weiteren Keywords ermittelt das Tool auch das Suchvolumen, den Cost-per-Click und den Wettbewerb um verschiedene Suchbegriffe.

Das Suchvolumen ist wichtig, um herauszufinden, ob das Keyword überhaupt eine Relevanz hat. Auf alle Funktionen hat man allerdings nur Zugriff, wenn man Google Ads schaltet. Ohne Google Ads wird nur eine Tendenz des Suchvolumens angezeigt. Das ist aber ausreichend, um zu entscheiden ob ein Keyword sinnvoll ist oder nicht.

Answer the Public

Die Webseite Answerthepublic.com ist vor allem ein nützliches Tool, um den Content zu verbessern bzw. um sich inspirieren zu lassen. Um das Tool zu nutzen, muss man erst die Sprache auf Deutsch umstellen und dann ein Keyword eingeben. Das Tool zeigt dann genau, was Menschen auf Google zu dem eigegebenen Suchbegriff gesucht haben

Gibt man zum Beispiel Risikolebensversicherung ein, ermittelt das Tool alle Phrasen, die Menschen bei Google gesucht haben, wie zum Beispiel „was kostet eine Risikolebensversicherung“; „ist eine Risikolebensversicherung sinnvoll“; „Risikolebensversicherung für Paare“ usw.

Mit dem Tool kann man sehr gut Content im Longtail-Bereich produzieren, also Keyword-Kombinationen aus mehreren Begriffen.

Google Search Console

Die Google Search Console ist ein kostenloses Tool für Webmaster. Anwender können mithilfe der Search Console ermitteln, welche Keywords zu einem Klick auf welcher Unterseite geführt haben. Das Tool ist ein Muss für SEOs und Webmaster, weil man hier auch Tipps bekommt, ob auf der Website etwas nicht stimmt. Außerdem benachrichtigt Google über das Tool auch, wenn eine manuelle Abstrafung gegen die eigene Website vorliegt. Zudem kann man auch erhaltene Backlinks einsehen und die interne Verlinkung analysieren.

Screaming Frog

Screaming Frog ist ein Crawler, der die komplette Website analysiert. Das Tool wird genutzt, um eine OnPage-Analyse durchzuführen. Beim Crawlen sammelt Screaming Frog Informationen über die internen- und ausgehenden Links, Metadaten, Überschriften, Bild-Optimierung, Fehlerseiten, mehrfach verwendete Inhalte auf Webseiten (Canonicals) und vieles mehr. Mit der kostenfreien Version kann man 500 Seiten crawlen lassen.

Neueste Beiträge aus anderen Rubriken

Das könnte auch interessant sein

Schüler High Five
Schüler BU: Wichtiger Schutz für die Zukunft

Der diesjährige Ausbildungsstart steht kurz bevor. Viele angehende Azubis befinden sich mitten in der Vorbereitungsphase. Mit dem Start ins Berufsleben wird für junge Leute eine Berufsunfähigkeitsversicherung interessant.

„Die bAV bleibt eine attraktive Form der Altersversorgung“

Niedrigzins und politische Diskussionen setzen auch die betriebliche Altersversorgung zunehmend unter Druck. Im Interview erklären bAV-Leiterin Silke Mallwitz, warum die bAV nach wie vor eine sinnvolle Form der Altersvorsorge ist.

Risikoleben: Flexible Tarifgestaltung ist ein wichtiges Argument für Kunden

Tobias Bierl und sein Team von der Finanzberatung Bierl in Kirchenrohrbach sind bei Kunden und Vermittlern für ihre Expertise in Sachen biometrische Absicherung bekannt. Im Interview erklärt er, warum er die seinen Kunden die neue Risikolebensversicherung der LV 1871 empfiehlt.

wir sind für sie da

IHR DIREKTER DRAHT ZU UNS

Sie haben allgemeine Fragen zu unseren Geschäftspartner-Services?

Dann wenden Sie sich an uns via E-Mail an

vertriebspartner@lv1871.de oder telefonisch an: 089 – 551 67 1177.

Sie möchten Kontakt zu Ihrem persönlichen Ansprechpartner aufnehmen?

Zu unseren Filialdirektionen