Die Lebensversicherung von 1871 a. G. München - ist Spezialist für innovative Berufsunfähigkeits-, Lebens- und Rentenversicherungen.

Kontakt
Foto von London
16. Juli 2015

Im Jahr 2008 hat die LV1871 sich das Prinzip der Enhanced Annuities zu eigen gemacht und mit der eXtra-Rente einen Erfolgshit gelandet.

Die eXtra-Renten-Option – aus England zum Erfolgshit in Deutschland

Die Engländer gelten als Erfinder der Enhanced Annuities. Dazu gehört auch die eXtra-Renten-Option. Im Jahr 2008 hat die LV1871 sich dieses Prinzip für die Basisrente zu eigen gemacht und mit der eXtra-Rente in Deutschland einen Erfolgshit gelandet.

Durch Enhanced Annuities erhält ein Kunde eine erhöhte Altersrente, wenn zum Zeitpunkt des Rentenübergangs seine mittlere Lebenserwartung niedriger ist als die mittlere in der Kalkulation berücksichtigte Lebenserwartung. Das haben wir in einem vorangegangenen Blogbeitrag erklärt.

Enhanced Annuity von England nach Deutschland

Ihren Ursprung und ihren größten Erfolg feiert diese Verrentungsoption in England. Dort sind sie als Enhanced oder Impaired Annuity sehr erfolgreich. Wie in Deutschland sind die Engländer verpflichtet, das innerhalb der Pension angesparte Kapital zu verrenten. Allerdings besteht dort durch die sogenannte Open-Market-Option die Möglichkeit, die Verrentung bei dem Versicherer vorzunehmen, der die höchste Rente anbietet. Die freie Anbieterwahl zum Zeitpunkt des Rentenübergangs hat die Produktanbieter veranlasst, möglichst hohe Renten anzubieten, insbesondere dann, wenn die Gesundheit des Kunden es rechtfertigt.

Bis zu 33 Prozent mehr Rente

Das Prinzip hat sich die LV1871 im Jahr 2008 mit ihrer eXtra-Renten-Option zu eigen gemacht, auch ohne den gesetzlichen Zwang des Anbieterwechsels. Heute kommen die ersten Rentenpolicen in die Verrentungsphase. Sofort zeigt diese Option bei einzelnen Verträgen ihre Wirkung. So konnte eine versicherte Person eine um 33 Prozent erhöhte Rente erhalten, weil sie aufgrund der Gesundheitsprüfung mit einer reduzierten Lebenserwartung eingestuft wurde. Die Risikoprüfung per Telefoninterview hat aufgrund von Erkrankungen im Herz-Kreislauf-System eine signifikant verkürzte Lebenserwartung ermittelt. Von der kürzeren Lebenserwartung profitiert somit nicht das Kollektiv, sondern der direkt betroffene Versicherte: mit einer höheren Rente.

Die eXtra-Rente zahlt sich aus

Seit 2008 bietet die LV1871 die eXtra-Renten-Option bei der Basisrente an. Versicherungsnehmer mit schweren gesundheitlichen Einschränkungen haben bei der LV1871 Basisrente die Option auf eine eXtra-Rente und damit die Chance auf mehr Rente. Nach inzwischen rund sieben Jahren, zahlt sich die Option für zahlreiche Kunden aus – in loser Folge zeigen wir die Details.

Neueste Beiträge aus anderen Rubriken

Das könnte auch interessant sein

„Die bAV bleibt eine attraktive Form der Altersversorgung“

Niedrigzins und politische Diskussionen setzen auch die betriebliche Altersversorgung zunehmend unter Druck. Im Interview erklären bAV-Leiterin Silke Mallwitz, warum die bAV nach wie vor eine sinnvolle Form der Altersvorsorge ist.

Risikoleben: Flexible Tarifgestaltung ist ein wichtiges Argument für Kunden

Tobias Bierl und sein Team von der Finanzberatung Bierl in Kirchenrohrbach sind bei Kunden und Vermittlern für ihre Expertise in Sachen biometrische Absicherung bekannt. Im Interview erklärt er, warum er die seinen Kunden die neue Risikolebensversicherung der LV 1871 empfiehlt.

Risikolebensversicherung: Individueller Schutz für jede Zielgruppe

Die LV 1871 hat eine neue Risikolebensversicherung an den Markt gebracht. Mit drei Absicherungspaketen bietet sie individuellen Schutz für jede Zielgruppe. Im Interview verrät Marcel Schramke, LV 1871 Vertriebsexperte aus Hamburg, welche Produktfeature Makler und Vermittler in der Beratung besonders helfen können.

wir sind für sie da

IHR DIREKTER DRAHT ZU UNS

Sie haben allgemeine Fragen zu unseren Geschäftspartner-Services?

Dann wenden Sie sich an uns via E-Mail an

vertriebspartner@lv1871.de oder telefonisch an: 089 – 551 67 1177.

Sie möchten Kontakt zu Ihrem persönlichen Ansprechpartner aufnehmen?

Zu unseren Filialdirektionen