Die Lebensversicherung von 1871 a. G. München - ist Spezialist für innovative Berufsunfähigkeits-, Lebens- und Rentenversicherungen.

Kontakt
Arzt mit Stethoskop
9. Februar 2017

Die LV 1871 treibt die Digitalisierung voran. Das neue Onlineservicetool Quick Risk gibt Vermittlern schnelle Orientierung bei einfachen medizinischen Voranfragen.

Quick Risk ermöglicht Risikovoranfragen online

Das neue Onlineservicetool Quick Risk gibt Vermittlern schnelle Orientierung bei einfachen medizinischen Risikovoranfragen. Damit treibt die LV 1871 die Digitalisierung weiter voran. Wer auf eine persönliche und individuelle Prüfung Wert legt, kann auch weiterhin die bisher gewohnten Wege der Antragsprüfung in engem Austausch mit den Risikoprüfern der LV 1871 nutzen.

Unter www.quickrisk.de erhalten Vermittler ab sofort schnelle Orientierung bei medizinischen Voranfragen. In dem Onlinetool sind rund 950 Diagnosen und ihre Einschätzung zur Annahme bei Berufsunfähigkeitsversicherung oder Risikolebensversicherung/Todesfallabsicherung hinterlegt. Wie es funktioniert, erklärt Michael Friedl. Der Experte aus dem LV 1871 Risikoprüferteam hat das neue Tool entwickelt. „Nutzer müssen im Suchfeld lediglich die Diagnose eingeben. Dann erhalten sie sofort eine Tendenz der Risikoprüfung. Bei umfangreicheren Erkrankungen werden sie durch einen für Laien verständlichen Fragenkatalog von maximal sechs Fragen geführt.“

Antragsprozess und Risikoprüfung beschleunigen

Im Anschluss kann ein Ergebnisprotokoll als Pdf-Dokument erzeugt werden. Nun muss nur noch der Antrag ausgefüllt, von den Kunden unterschrieben und das Quick Risk Protokoll beigefügt werden. Sollten zusätzliche Unterlagen für die Risikoprüfung benötigt werden, listet das Tool diese auf. „Damit lässt sich der Antragsprozess erheblich beschleunigen, auch wenn Quick Risk die üblichen Antragsfragen nicht ersetzt“, erläutert Michael Friedl. „Das Quick Risk Votum gilt dann weitgehend unverändert für die Antragsprüfung. Es sei denn es werden zum Beispiel neue Angaben gemacht, die etwas an der Einschätzung ändern.“ Aber auch wenn in komplexeren medizinischen Fällen keine Bewertung über Quick Risk möglich ist, bekommen Vermittler zumindest eine grobe Einschätzung der medizinischen Situation.

Die Vorteile von Quick Risk für Kunden und Geschäftspartner liegen auf der Hand:

  • Vermittler können standardisierte Einschätzungen zu einfachen oder wiederkehrenden Diagnosen relativ zügig abfragen.
  • Für die Eingabe bei Quick Risk ist kein Login erforderlich.
  • Personenbezogene Daten werden bei Quick Risk nicht abgefragt.

Risikovoranfragen automatisch oder individuell – Vermittler haben die Wahl

Zwischen 40 und 50 schriftliche Voranfragen erhält das Team der LV 1871 Risikoprüfung täglich per E-Mail. Hinzu kommen zahlreiche Anfragen per Telefon. Dafür nehmen sich die Risikoprüfer viel Zeit und legen dabei größten Wert auf ein optimales Prüfungsergebnis im Interesse des Versicherten. „Diese persönliche und individuelle Prüfung gerade bei komplexen Fällen bieten wir weiterhin an“, betont Michael Friedl zusammenfassend. „Wir wissen, dass der enge Austausch mit uns Risikoprüfern für Vermittler sehr wertvoll ist, besonders wenn es um medizinisch schwierige Fälle geht. Mit Quick Risk bieten wir nun ein zusätzliches Tool für einfache Anfragen.“

Hier geht’s zum Quick Risk: www.quickrisk.de

Nächste Woche im Partnerportal: Quick Risk Test von Tobias Bierl

Tobias Bierl, Finanzberater und Versicherungsmakler aus der Nähe von Regensburg hat den Risikoprüfungsprozess der LV 1871 mit Quick Risk getestet. Seinen Erfahrungsbericht lesen Sie nächste Woche hier im Partnerportal.

Neueste Beiträge aus anderen Rubriken

Das könnte auch interessant sein

Schüler High Five
Schüler BU: Wichtiger Schutz für die Zukunft

Der diesjährige Ausbildungsstart steht kurz bevor. Viele angehende Azubis befinden sich mitten in der Vorbereitungsphase. Mit dem Start ins Berufsleben wird für junge Leute eine Berufsunfähigkeitsversicherung interessant.

„Die bAV bleibt eine attraktive Form der Altersversorgung“

Niedrigzins und politische Diskussionen setzen auch die betriebliche Altersversorgung zunehmend unter Druck. Im Interview erklären bAV-Leiterin Silke Mallwitz, warum die bAV nach wie vor eine sinnvolle Form der Altersvorsorge ist.

Risikoleben: Flexible Tarifgestaltung ist ein wichtiges Argument für Kunden

Tobias Bierl und sein Team von der Finanzberatung Bierl in Kirchenrohrbach sind bei Kunden und Vermittlern für ihre Expertise in Sachen biometrische Absicherung bekannt. Im Interview erklärt er, warum er die seinen Kunden die neue Risikolebensversicherung der LV 1871 empfiehlt.

wir sind für sie da

IHR DIREKTER DRAHT ZU UNS

Sie haben allgemeine Fragen zu unseren Geschäftspartner-Services?

Dann wenden Sie sich an uns via E-Mail an

vertriebspartner@lv1871.de oder telefonisch an: 089 – 551 67 1177.

Sie möchten Kontakt zu Ihrem persönlichen Ansprechpartner aufnehmen?

Zu unseren Filialdirektionen