Die Lebensversicherung von 1871 a. G. München - ist Spezialist für innovative Berufsunfähigkeits-, Lebens- und Rentenversicherungen.

Kontakt
  • Home
  • Blog
  • Menschen
  • Praxischeck MeinPlan: vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten in der Basisrente
27. Juli 2021

Timo Schmidt ist Versicherungsmakler aus Mainz. Im Interview gibt er Tipps zum Thema Basisrente für Freiberufler und verrät, warum er die MeinPlan Familie empfiehlt.

Praxischeck MeinPlan: vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten in der Basisrente

Sie haben sich unter anderem auf die Beratung von Freiberuflern spezialisiert. Welchen besonderen Vorsorge- und Beratungsbedarf hat diese Zielgruppe?

Schmidt: Grundsätzlich gilt es für den Aufbau einer Altersvorsorge verschiedene Bausteine zu berücksichtigen. Neben dem Erwerb einer Immobilie oder anderer Sachwerte, bietet sich vor allem eine Rentenversicherung als Basis-Baustein an, da sie als einziges Produkt das Risiko der Langlebigkeit abbildet.  

Wer Freiberufler hinsichtlich einer Basisabsicherung berät, muss zunächst unterscheiden, ob sie der Pflicht unterliegen einer Standeskammer anzugehören und somit verpflichtet sind, einem Versorgungswerk beizutreten. Durch die Mitgliedschaft werden automatisch Beiträge für die Rentenversicherung des Versorgungswerkes fällig. Sollte der Freiberufler dieser Pflicht nicht unterliegen oder möchte er seine Versorgung aus dem Versorgungswerk weiter ausbauen, wäre als erstes Produkt die Basis- oder auch Rürup-Rente zu nennen.

2021 sind dabei 92 Prozent der eingezahlten Beiträge als Sonderausgabe steuerlich absetzbar und das bis zu einem jährlichen Vorsorgeaufwand von 25.787 Euro, für Verheiratete gilt der doppelte Betrag. Beiträge, die in ein Versorgungswerk eingezahlt werden, sind abzuziehen.  

Warum sollten Vermittler die MeinPlan Familie bei Ihrer Beratung berücksichtigen?

Schmidt: Ich selbst bin seit dem 01.04.2020 selbstständig tätig und habe mich für eine Basisrente als Ergänzung für den Aufbau meiner Altersvorsorge entschieden. Im Rahmen meiner Recherche bin ich unter anderem auch auf das Produkt MeinPlan Basisrente gestoßen. Letztendlich habe ich mich für die Fondsgebundene Variante der LV 1871 entschieden, weil mich die vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten überzeugt haben und meine individuellen Bedürfnisse optimal abgebildet wurden. Kostengünstige ETF-Portfolios sind für mich eine sehr attraktive Anlagemöglichkeit für risikoaffine Kunden.

Für welche Zielgruppen eignet sich MeinPlan aus Ihrer Sicht?

Schmidt: Nicht nur in der Produktvariante Basisrente ist MeinPlan attraktiv, auch die private Rente ist für jede Altersgruppe auf Grund der flexiblen Gestaltungsmöglichkeiten zu empfehlen. MeinPlan Kids ist aus meiner Sicht noch hervorzuheben – das perfekte Produkt zur Absicherung der Kleinsten, gerade auch durch Großeltern oder Paten.   

Haben Sie Tipps, wie man das Thema fondsgebundene Rente beim Kunden – insbesondere Freiberufler – ansprechen kann?

Schmidt: Kooperationen mit Steuerberatern sind der perfekte Weg, das Produkt der Basisrente für Freiberufler zu platzieren. Ein gutes Netzwerk schafft Vertrauen und das sollte die Basis für jede nachhaltige Kundenbeziehung sein. Fondsgebundene Produkte sind unter den aktuellen Kapitalmarktverhältnissen alternativlos. Für sicherheitsorientierte Kunden kann ja ein Garantieniveau vereinbart werden.

Über den Experten:

Timo Schmidt ist Versicherungsmakler und Geschäftsführer der SLW Hofferberth und Wolf GmbH & Co. KG in Mainz. Seit über 20 Jahren bieten er und sein Team faire und transparente Beratung in allen Versicherungsfragen für Privatleute, Freiberufler und Firmen.

Neueste Beiträge aus anderen Rubriken

Das könnte auch interessant sein

Finanzielle Leistungsfähigkeit überprüfen: Groß oder klein?

In den bisherigen Beiträgen haben wir hinterfragt, was hinter den Kennzahlen steckt, die Ratings für die Bewertung von Lebensversicherungsunternehmen heranziehen. Zum Abschluss werfen wir einen Blick auf die Vor- und Nachteile der Unternehmensgröße. Denn auch sie spielt in Ratings häufig eine Rolle.

Finanzielle Leistungsfähigkeit beurteilen: Kostenquoten

Welcher Aussagewert haben Kennzahlen wie Überschussbeteiligung und verschiedene Kostenquoten, etwa der Abschlusskostenquote oder Stornoquote? Diese Frage beantwortet unser Experte im 3. Teil unserer Serie zur Beurteilung der Leistungsfähigkeit von Lebensversicherungsunternehmen.

Finanzielle Leistungsfähigkeit: Kapitalanlage als Hebel

Im ersten Teil unserer Serie haben wir uns angesehen, welche Kriterien hinter den Leistungskennzahlen von Versicherungsunternehmen stecken. Im diesem Teil widmen wir uns der Frage: "Welche Kennzahlen sind relevant, um die Leistungsfähigkeit eines Lebensversicherers zu beurteilen?" Und wir klären, warum die LV 1871 einen Fokus auf die Performance der Kapitalanlagen legt.

wir sind für sie da

IHR DIREKTER DRAHT ZU UNS

Sie haben allgemeine Fragen zu unseren Geschäftspartner-Services?

Dann wenden Sie sich an uns via E-Mail an

vertriebspartner@lv1871.de oder telefonisch an: 089 – 551 67 1177.

Sie möchten Kontakt zu Ihrem persönlichen Ansprechpartner aufnehmen?

Zu unseren Filialdirektionen