Die Lebensversicherung von 1871 a. G. München - ist Spezialist für innovative Berufsunfähigkeits-, Lebens- und Rentenversicherungen.

Kontakt
Foto Dr. Ralf Woltmann
12. Juli 2016

Seit Juli können Vermittler die automatisierte Risikoprüfung von Versdiagnose auch für ausgewählte Tarife der LV 1871 verwenden.

Risikoprüfung individuell oder automatisiert

Seit Juli können Vermittler die automatisierte Risikoprüfung von Versdiagnose auch für ausgewählte Tarife der LV 1871 verwenden. Die Onlineplattform wird vom Analysehaus Franke & Bornberg gemeinsam mit der Munich Re betrieben. Dr. Ralf Woltmann ist Gesellschaftsarzt der LV 1871. Gemeinsam mit seinen Kollegen arbeitet er in der Risikoprüfung. Er erläutert wie Geschäftspartner der LV 1871 von der neuen Kooperation profitieren können.

Mit welchem Ziel beteiligen sich die LV 1871 bei Versdiagnose?

Dr. Ralf Woltmann: Mit dem Angebot von Versdiagnose wollen wir die Möglichkeiten der Digitalisierung zum Vorteil für unsere Geschäftspartner nutzen. Sie haben nun die Wahl: Sie können sich für eine automatisierten Risikoprüfung über Versdiagnose entscheiden. Oder sie nutzen den individuellen Risikoprüfungsprozess, den die LV 1871 seit Jahren erfolgreich anbietet. Dadurch tragen wir den unterschiedlichen Bedürfnissen unserer Geschäftspartner und ihrer Kunden noch besser Rechnung und runden unser Angebot in der Risikoprüfung ab.

Wo liegen die Unterschiede bei der Risikoprüfung?

Dr. Ralf Woltmann: Die LV 1871 legt seit jeher großen Wert auf Qualität bei der Risikoprüfung. Als erfolgreicher BU-Versicherer und Anbieter von Risikolebensversicherungen über die Delta Direkt ist das im Sinne einer Beitragsstabilität auch für unsere Kunden von elementarer Bedeutung.

Durch eine differenzierte und individualisierte Prüfung gelingt es uns, den Versicherten einen möglichst umfassenden und günstigen Versicherungsschutz anzubieten. Wir vermeiden damit, dass die Versichertengemeinschaft durch vorhersehbare oder unkalkulierbare Risiken belastet wird.

Dieses Vorgehen führt jedoch mitunter dazu, dass Rückfragen erforderlich sind. Das verzögert den Antragsprozess. Dank Versdiagnose können wir eine Risikoprüfung online in Echtzeit anbieten. Aufgrund der eingeschränkten Komplexität der hinterlegten Regelwerke kommt es zwar häufig zu eher pauschaleren Risikoprüfungsergebnissen. Aber dafür erhalten unsere Geschäftspartner das Ergebnis auf Knopfdruck. Die Beantwortung der Risikofragen dauert nur 15 bis 20 Minuten. Insbesondere für Vermittler, für die Schnelligkeit bei der Kundenberatung ein wesentlicher Faktor ist, ist das ein hervorragender Service.

Für welche Tarife können unsere Geschäftspartner die Versdiagnose nutzen?

Dr. Ralf Woltmann: Vermittler können Versdiagnose derzeit bereits für die Golden BU nutzen. Die Integration des Delta Direkt Tarifs mit konstanter Risikoabsicherung wird zu einem späteren Zeitpunkt ergänzt. An der Integration weiterer Tarife arbeitet Versdiagnose bereits.

Herr Dr. Woltmann, danke für das Gespräch.

 

So funktioniert die automatische Risikoprüfung mit Versdiagnose:

Die Nutzung von Versdiagnose ist kostenlos. Vermittler müssen sich einmal auf der Plattform anmelden. Nach Eingabe der Kundendaten und Beantwortung der Risikofragen erhalten Vermittler sofort das Ergebnis der Risikoprüfung. Damit das Ergebnis mit den Risikoprüfungsentscheidungen anderer Marktteilnehmer verglichen werden kann, verwenden alle Marktteilnehmer einen gemeinsamen Fragenkatalog. Der Fragenkatalog wird bei Angabe von Vorerkrankungen dynamisch durch weitere, ebenfalls gemeinsame Fragen ergänzt. Hat sich der Vermittler für einen Versicherer entschieden, wählt er den passenden Tarif aus und kann direkt Versorgungsvorschlag, Protokoll und Antrag erzeugen und ausdrucken.

Neueste Beiträge aus anderen Rubriken

Das könnte auch interessant sein

Policierung zum Jahreswechsel

Auch 2022 unterstützt die LV 1871 ihre Geschäftspartner im Jahreswechsel und bearbeitet eingehende Anträge durchgehend bis zum Jahresende. Die wichtigsten Fristen und Unterlagen auf einen Blick zusammengefasst.

Finanzielle Leistungsfähigkeit überprüfen: Groß oder klein?

In den bisherigen Beiträgen haben wir hinterfragt, was hinter den Kennzahlen steckt, die Ratings für die Bewertung von Lebensversicherungsunternehmen heranziehen. Zum Abschluss werfen wir einen Blick auf die Vor- und Nachteile der Unternehmensgröße. Denn auch sie spielt in Ratings häufig eine Rolle.

Finanzielle Leistungsfähigkeit beurteilen: Kostenquoten

Welcher Aussagewert haben Kennzahlen wie Überschussbeteiligung und verschiedene Kostenquoten, etwa der Abschlusskostenquote oder Stornoquote? Diese Frage beantwortet unser Experte im 3. Teil unserer Serie zur Beurteilung der Leistungsfähigkeit von Lebensversicherungsunternehmen.

wir sind für sie da

IHR DIREKTER DRAHT ZU UNS

Sie haben allgemeine Fragen zu unseren Geschäftspartner-Services?

Dann wenden Sie sich an uns via E-Mail an

vertriebspartner@lv1871.de oder telefonisch an: 089 – 551 67 1177.

Sie möchten Kontakt zu Ihrem persönlichen Ansprechpartner aufnehmen?

Zu unseren Filialdirektionen