Die Lebensversicherung von 1871 a. G. München - ist Spezialist für innovative Berufsunfähigkeits-, Lebens- und Rentenversicherungen.

Kontakt
26. März 2021

Daten geben Orientierung. Nicht umsonst ist der Inzidenzwert eine der wichtigsten Entscheidungsgrundlagen in der Corona-Pandemie. Aber auch Makler können mit den richtigen Zahlen in der Beratung für Klarheit sorgen und über die Relevanz eines umfassenden Versicherungsschutzes aufklären.

Wie Vermittler mit Zahlen beim Kunden punkten

Die Menge an Zahlen, die Vermittler kennen sollten, ist überschaubar. Die LV 1871 hat alle wichtigen Eckdaten für die Kundenberatung rund um Altersvorsorge und Berufsunfähigkeit in einer Infografik zusammengestellt. Mit ihnen können Makler zum Beispiel die am häufigsten gestellten Fragen rund um die private Altersvorsorge beantworten. Hier einige Beispiele:

Warum brauche ich eine private Absicherung?

Die gesetzliche Rente reicht nicht aus, um den aktuellen Lebensstandard im Alter zu halten. Das ist nicht neu. Trotzdem sind die Abschlussquoten von Verträgen zur betrieblichen Altersvorsorge oder zur privaten Rentenversicherung in den vergangenen Jahren nicht signifikant angestiegen. Dass das Thema keinen Aufschub erlaubt, zeigt beispielsweise folgende Zahl: 941 Euro gesetzliche Rente bekam ein Bundesbürger durchschnittlich pro Monat im Jahr 2020. Wer die monatlichen Lebenshaltungskosten davon abzieht, merkt schnell, dass nicht mehr viel zum Leben übrigbleibt.

Ist die private Altersvorsorge nicht sehr teuer?

Wer langfristig privat vorsorgt, kann einer drohenden Finanzlücke schon mit geringen monatlichen Beiträgen entgegenwirken. Was viele potenzielle Kunden gar nicht wissen: Der Arbeitgeber unterstützt beispielsweise beim Aufbau einer soliden betrieblichen Altersvorsorge (bAV), indem er mindestens 15 Prozent des monatlichen Beitrags zuzahlt.

Welche Versicherer sind krisenfest?

Da bei den meisten Versicherungsverträgen über die Jahre hinweg eine hohe Summe zusammenkommt, gilt es vor Vertragsabschluss die Sicherheit potenzieller Anbieter zu überprüfen. Ein Blick auf die aktuelle Solvenzquote gibt Auskunft über die Finanzstärke des Anbieters. Unabhängig davon sind Unternehmensratings weitere verlässliche Indikatoren, wenn es um die Krisenfestigkeit von Versicherern geht.

Infografik zum Download

Alle Zahlen, Daten und Fakten haben wir in einer Infografik zusammengestellt. Hier geht’s zum Download.

Neueste Beiträge aus anderen Rubriken

Das könnte auch interessant sein

Schüler High Five
Schüler BU: Wichtiger Schutz für die Zukunft

Der diesjährige Ausbildungsstart steht kurz bevor. Viele angehende Azubis befinden sich mitten in der Vorbereitungsphase. Mit dem Start ins Berufsleben wird für junge Leute eine Berufsunfähigkeitsversicherung interessant.

„Die bAV bleibt eine attraktive Form der Altersversorgung“

Niedrigzins und politische Diskussionen setzen auch die betriebliche Altersversorgung zunehmend unter Druck. Im Interview erklären bAV-Leiterin Silke Mallwitz, warum die bAV nach wie vor eine sinnvolle Form der Altersvorsorge ist.

Risikoleben: Flexible Tarifgestaltung ist ein wichtiges Argument für Kunden

Tobias Bierl und sein Team von der Finanzberatung Bierl in Kirchenrohrbach sind bei Kunden und Vermittlern für ihre Expertise in Sachen biometrische Absicherung bekannt. Im Interview erklärt er, warum er die seinen Kunden die neue Risikolebensversicherung der LV 1871 empfiehlt.

wir sind für sie da

IHR DIREKTER DRAHT ZU UNS

Sie haben allgemeine Fragen zu unseren Geschäftspartner-Services?

Dann wenden Sie sich an uns via E-Mail an

vertriebspartner@lv1871.de oder telefonisch an: 089 – 551 67 1177.

Sie möchten Kontakt zu Ihrem persönlichen Ansprechpartner aufnehmen?

Zu unseren Filialdirektionen