Die Lebensversicherung von 1871 a. G. München - ist Spezialist für innovative Berufsunfähigkeits-, Lebens- und Rentenversicherungen.

Kontakt
Zwei Geschäftsmänner schauen auf eine Skyline
13. Mai 2015

Die Nachfrage nach einer bAV der LV1871 steigt. Der LV1871 Pensionsfonds verzeichnet nach vorläufigen Zahlen im Jahr 2014 ein Plus von über 60 Prozent.

Pensionsfonds: bAV mit Standortvorteil erfolgreich

Die Nachfrage nach betrieblicher Altersversorgung (bAV) der LV1871 ist im Jahr 2014 stark gestiegen: Allein der LV1871 Pensionsfonds verzeichnet nach vorläufigen Zahlen ein Plus von mehr als 60 Prozent.

Die innovativen Produkte des LV1871 Pensionsfonds ermöglichen eine individuell passgenaue Übertragung von bestehenden Pensionsverpflichtungen. Im Vergleich zu deutschen Pensionsfonds ermöglicht der Standortvorteil Liechtenstein flexiblere Lösungen im Falle einer Sanierung. In der Garantievariante bietet die LV1871 Pensionsfonds AG zudem einen garantierten Rechnungszins, der über dem deutschen Höchstrechnungszins liegt.

 Attraktive bAV-Highlights

Diese Highlights machen eine bAV aus Liechtenstein für Unternehmen mehr als attraktiv. Genau 870 Trägerunternehmen mit mehr als 2.000 Versorgungsberechtigten haben sich bisher für die bAV der LV1871 Pensionsfonds AG entschieden. Erstmals hatte die 100-prozentige Tochter der LV1871 im Jahr 2014 fast 300 Millionen Euro Assets under Management im Bestand.

Erfolgsstory aus Liechtenstein

Die gebuchten Bruttobeiträge der LV1871 Pensionsfonds AG stiegen 2014 auf 63,7 Millionen Euro. Gemessen an den im Jahr 2013 verdienten Bruttobeiträgen im Rahmen der Übertragung von Pensionsverpflichtungen lag er Pensionsfonds der LV1871 Unternehmensgruppe auf Rang vier im deutschlandweiten Vergleich.

Dr. Martin-Ulrich Fetzer ist seit 1. Mai verantwortlich für die Kapitalanlage der LV1871 Pensionsfonds AG.

Diese Spitzenposition hat sich die LV1871 Pensionsfonds AG in kurzer Zeit erarbeitet: Der Pensionsfonds wurde im Jahr 2007 gegründet und ist eine hundertprozentige Tochter der LV1871.

Wechsel in der Geschäftsleitung

Einen Wechsel in der Geschäftsleitung hat der Pensionsfonds zum 1. Mai vollzogen. Wolfgang Reichel übergibt die Verantwortung für die Kapitalanlage an Dr. Martin-Ulrich Fetzer. Er leitet das Unternehmen künftig gemeinsam mit Martin Großmann, der den Pensionsfonds bereits seit der Gründung begleitet. Wolfgang Reichel rückt in den Verwaltungsrat der Gesellschaft auf.

Neueste Beiträge aus anderen Rubriken

Das könnte auch interessant sein

Schüler High Five
Schüler BU: Wichtiger Schutz für die Zukunft

Der diesjährige Ausbildungsstart steht kurz bevor. Viele angehende Azubis befinden sich mitten in der Vorbereitungsphase. Mit dem Start ins Berufsleben wird für junge Leute eine Berufsunfähigkeitsversicherung interessant.

„Die bAV bleibt eine attraktive Form der Altersversorgung“

Niedrigzins und politische Diskussionen setzen auch die betriebliche Altersversorgung zunehmend unter Druck. Im Interview erklären bAV-Leiterin Silke Mallwitz, warum die bAV nach wie vor eine sinnvolle Form der Altersvorsorge ist.

Risikoleben: Flexible Tarifgestaltung ist ein wichtiges Argument für Kunden

Tobias Bierl und sein Team von der Finanzberatung Bierl in Kirchenrohrbach sind bei Kunden und Vermittlern für ihre Expertise in Sachen biometrische Absicherung bekannt. Im Interview erklärt er, warum er die seinen Kunden die neue Risikolebensversicherung der LV 1871 empfiehlt.

wir sind für sie da

IHR DIREKTER DRAHT ZU UNS

Sie haben allgemeine Fragen zu unseren Geschäftspartner-Services?

Dann wenden Sie sich an uns via E-Mail an

vertriebspartner@lv1871.de oder telefonisch an: 089 – 551 67 1177.

Sie möchten Kontakt zu Ihrem persönlichen Ansprechpartner aufnehmen?

Zu unseren Filialdirektionen