Die Lebensversicherung von 1871 a. G. München - ist Spezialist für innovative Berufsunfähigkeits-, Lebens- und Rentenversicherungen.

Logo LV 1871
  • E-Mail

    Rund um die Uhr verfügbar








      Name*
      Vorname*
      E-Mail-Adresse*
      Telefonnummer
      Versicherungsnummer
      Straße*
      PLZ / Ort*
      Betreff
      Ihre Nachricht

      *Pflichtangaben

      Telefon

      Direkter Expertenkontakt

      Ihr direkter Draht zu uns

      Ihre Fragen beantworten wir gerne.
      Sie erreichen uns Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr.

      089 / 551 67 – 11 11

      Lebensversicherung von 1871 a. G. München

      Hauptverwaltung

      Maximiliansplatz 5
      80333 München

      Telefon: 089 / 5 51 67 – 1111
      Telefax: 089 / 5 51 67 – 1212

      E-Mail: info@lv1871.de
      Web: www.lv1871.de

    Experte für Berufsunfähigkeitsversicherungen Yassine Bochekir

    LV 1871 Blog Partner Portal

    Experteninterview: Beratungsansätze zur Golden BU

    Von Rebecca Groeger
    Experte für Berufsunfähigkeitsversicherungen Yassine Bochekir

    Yassine Bouchekir ist Maklerbetreuer bei der LV 1871 und Experte für Berufsunfähigkeitsversicherungen. Im Interview spricht er über die Golden BU der LV 1871 und gibt Tipps für die Zielgruppenansprache.

    Du tauscht dich mit deinen Geschäftspartnern häufig über das Thema Kundenberatung aus. Welche Punkte sind Endkunden beim Thema Berufsunfähigkeit besonders wichtig?

    Die Berufsunfähigkeitsversicherung ist unverzichtbar für alle, die von ihrem Einkommen leben. Ein Unfall oder schwere Krankheiten können natürlich große finanzielle Probleme mit sich bringen. Somit ist das Wichtigste für den Endkunden, dass er eine schnelle und unkomplizierte Leistung aus der Berufsunfähigkeitsversicherung erhält, wenn es drauf ankommt. Den meisten Kunden ist beim Thema Berufsunfähigkeitsversicherung aber auch ein persönlicher Ansprechpartner sehr wichtig, der ihnen beim Abschluss, während der Laufzeit und natürlich auch im Leistungsfall zur Seite steht.

    Zum 1. Mai haben wir unsere Golden BU erneuert und somit ein neues Produkt auf den Markt gebracht. Was hat sich am Tarif verbessert?

    Die Verbesserung ging ja schon von einem sehr leistungsstarken Tarif aus. Das Besondere ist, dass wir in fast allen Bereichen nochmals Verbesserungen vornehmen konnten. Am besten kann man sich das anhand von drei großen Überschriften vorstellen. Zum einen verbesserte Leistung und neue Leistungen als eine Überschrift, dann Gestaltungsmöglichkeiten und Flexibilität. Und als drittes geringere Beiträge.

    Neben den Verbesserungen wurden zum Teil auch ganz neue Produktfeatures eingeführt. Du hast jetzt auch gerade schon das Stichwort Flexibilität fallen lassen. Was sind für dich dabei die Highlights am neuen Produkt?

    Da gibt es einige, aber mein persönliches Highlight ist die Schnelle Leistung bei schwerer Krankheit, bei der wir die BU-Rente für 18 Monate zahlen, wenn der Kunde

    • eine Krebserkrankung,
    • einen Schlaganfall,
    • eine Querschnittslähmung,
    • einen Herzinfarkt oder
    • einen Seh-, Sprach- oder Hörverlust erleidet.

    Solche Erkrankung sind natürlich nicht nur für einen selber sehr belastend, sondern auch für das familiäre Umfeld. Bei einer Schockdiagnose darf es nicht auch noch einen finanziellen Schock geben. Hier bieten wir unseren Kunden eine sehr schnelle Hilfe an.

    Auch beim Thema Flexibilität sind wir sehr stark. In jeder Lebensphase bieten wir verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten an – also wie ein lebensbegleitender Partner.

    Welche Zielgruppen profitieren besonders von den Neuerungen?

    Durch die Leistungsverbesserung und auch die gleichzeitig kundenfreundlichen Prämien profitieren eigentlich alle Zielgruppen von unserer neuen BU. Einen besonderen Mehrwert bieten wir aber fürTeilzeitangestellte durch unsere neue Teilzeitklausel.

    Der übliche Leistungsbegriff in der BU ist in erster Linie auf Vollzeitbeschäftigte zugeschnitten. Teilzeitbeschäftigte müssen also für einen Leistungsanspruch, gemessen an ihrem Restleistungsvermögen, deutlich eingeschränkter sein als Vollzeitbeschäftigte. Deshalb haben wir eine sehr kundenfreundliche Verbesserung für Teilzeitbeschäftigte, die weniger als 30 Stunden in der Woche arbeiten, in unsere BU-Bedingungen aufgenommen. Wir beziehen für die Leistungsprüfung zum einen die Tätigkeit als Hausmann/Hausfrau mit an, aber auch die Versorgung von pflegebedürftigen Angehörigen.

    Wenn jemand vormittags in seinem Job vier Stunden arbeitet und nachmittags nochmal vier Stunden Haushaltstätigkeiten nachgeht oder auch Angehörige pflegt, dann wird das im BU-Leistungsfall bei der Prüfung berücksichtigt. Das ist für unsere Kunden ein riesen Mehrwert, denn vier der heute in Vollzeit tätigen BU-Neukunden werden irgendwann im Laufe ihres Erwerbslebens zumindest vorübergehend in Teilzeit arbeiten. Aktuell ist es ja so: Fast jede zweite Frau und jeder zehnte Mann arbeiten mittlerweile in Teilzeit. Daher profitieren besonders Frauen von unserer Teilzeit-Klausel.

    Mit der neuen Golden BU sprechen wir vor allem Akademiker, aber auch Schüler an. Welche Tipps kannst du Vermittlern hier für die Kundenansprache mitgeben?

    Das Effektivste – und da kann ich auch aus meiner Erfahrung sprechen, als ich selbst als Makler tätig war, ist intelligentes Empfehlungsmarketing.
    Außerdem kann natürlich auch Zielgruppenwissen sehr hilfreich sein, zum Beispiel, wenn ich Kunden aus den verkammerten Berufen gewinnen will, wie Juristen, Ärzte, Architekten oder Ingenieure. In dem Fall muss ich natürlich wissen, was das Versorgungswerk absichert, aber auch wie die Begebenheiten sind. So kann ich mich natürlich in entsprechenden Foren, in Social Media Gruppen, mit einem eigenen Blog oder auch vor Ort sehr gut positionieren. Gerade zum Thema Online-Visitenkarte bieten wir unsere Online Summer School an, wo Vermittler sehr viele Tipps und Hilfestellungen bekommen.

    Auszug aus dem Podcast LV 1871 to Go: Beratungsansätze zur neuen Golden BU

    Schreibe einen Kommentar